Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Hohe Ablöseforderung für Davie Selke

Davie Selke steht vor der Rückkehr zu Werder Bremen.

Davie Selke steht vor der Rückkehr zu Werder Bremen.

Der Poker um die Zukunft von Davie Selke ist im vollen Gange. Der Stürmer will laut werderstube.de unbedingt zurück nach Bremen und würde dafür auch auf Gehalt verzichten. Bei RB Leipzig ist man aber nicht bereit, dafür finanzielle Abstriche zu machen.

Vor zwei Jahren zahlte man geschätzte acht Millionen Euro für Davie Selke, als man ihn von Werder Bremen nach Leipzig in die zweite Liga holte. Diese Summe will man nun mindestens wieder erlösen.

10 bis 12 Millionen Euro Ablöse für Davie Selke?

„Wir sind momentan weit von einer Einigung entfernt. Auch wenn Davie bei uns nicht so viel gespielt hat, ist er im nationalen und internationalen Fußball eine heiße Aktie.“ So erklärt RB-Sportdirektor Ralf Rangnick im Kicker (Print) seine Sicht der Dinge. Knapp 10 Millionen Euro Ablöse stehen laut Werderstube im Raum.

BILD sieht die Forderung sogar bei 12 Millionen. „Grundsätzlich ist es so: Er ist 22 Jahre alt, ein großgewachsener Stürmer, der im Sommer wahrscheinlich Stammspieler bei der U21-EM ist. In den zwei Jahren, die er bei uns war und uns sehr geholfen hat, ist er nicht schlechter geworden“, begründet Rangnick dort die Forderungen.

Ablöse wichtig für die Wirtschaftskraft von RB Leipzig

Wichtig dabei auch die wirtschaftliche Leistungskraft von RB Leipzig. Vor allem angesichts der Zukunft in Europa und den dort geltenden Regelungen des Financial Fairplay, durch die die Vereine zu einem nachhaltigen und gesunden Arbeiten im finanziellen Bereich gedrängt werden. „Wir spielen in der kommenden Saison international und wollen wie jeder andere Klub auch Einnahmen generieren.“

12 Millionen Euro klingen für einen Stürmer, der in der Bundesliga in dieser Saison kaum gespielt hat, trotzdem etwas arg hoch. Zumindest ist dies eine Summe, die Werder Bremen schwerlich wird aufbringen können. Entsprechend stellt der Kicker auch noch eine Leihe mit Kaufoption in den Raum.

Internationaler Wechsel wirtschaftlich reizvoller?

Aus RB-Sicht wären vermutlich andere Optionen als Werder Bremen wirtschaftlich vielversprechender. Im Winter sollen einige englische Vereine Interesse an Davie Selke gezeigt haben. Aus Italien wird nun berichtet, dass sich der AS Rom und der AC Florenz mit dem 22-Jährigen beschäftigen. Und auch der AC Mailand soll Selke beobachten.

Aber diese Art von Gerüchten ist natürlich sehr vage. Handfest ist derzeit nur das Interesse von Werder Bremen und das Interesse von Davie Selke an einer Rückkehr nach Bremen.