Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

"Ich möchte hier noch Geschichte schreiben" Ist ein Wechsel von Polens Jungstar Kozlowski nach Salzburg geplatzt?

Bereits fünf Spiele für Polen: Kacper Kozlowski

Bereits fünf Spiele für Polen: Kacper Kozlowski

Kommt er? Kommt er nicht? Erst 17 zu sein und bereits an einer Fußball-Europameisterschaft teilgenommen zu haben, das weckt Begehrlichkeiten, Turniere sind schließlich nicht nur Veranstaltungen für Fans und Zivilisten, sondern funktionieren auch wie gigantische Messen. Kacper Kozlowski ist deshalb nicht ohne Grund aus der Stettiner Fußballprovinz im Big Business gelandet.

Beziehungen herzlich und eng

Der junge Pole, Profi bei Pogon Stettin in Polens oberster Liga Extraklasa, ist seit seiner Einwechslung im Gruppenspiel gegen Spanien mit 17 Jahren und 246 Tagen der jüngste Spieler der EM-Geschichte. Prompt begann ein Wettlauf der Gerüchte, welcher Klub westlich der Oder-Neiße sich die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers sichern wird. Red Bull Salzburg stand plötzlich ganz oben auf der Liste – und damit auch RB Leipzig. Die Verbindungen zwischen beiden Klubs sind bekanntermaßen eng und herzlich.

20 Spieler wechselten bis dato von der Salzach an die Luppe. Kozlowski in Salzburg zwischenzuparken und wie schon so viele Talente vor ihm in Österreichs Liga reifen zu lassen, lag also auch im Fall des fünfmaligen Nationalspielers nahe. Jetzt aber hat sich der Teenager selbst zu Wort gemeldet – und plötzlich scheinen Salzburg und Leipzig außen vor.

Kozlowski: "Ich möchte hier noch spielen"

„An einen Transfer denke ich nicht“, soll Kozlowski gegenüber dem TV-Sender "Pogon SportNet“ gesagt haben, heißt es in verschiedenen Medien, wobei sich ein Originalbeleg für diese Aussage nicht finden lässt. „Ich möchte hier noch ein bisschen mehr spielen, ein bisschen Geschichte schreiben und dann anfangen, darüber nachzudenken, was als Nächstes kommt.“

Gut möglich, dass der junge polnische Star tatsächlich noch in der Heimat bleiben will, Sinn ergibt das für einen 17-Jährigen schon. Gerüchte aber gehören zum Geschäft – und Kozlowskis Vertrag in Stettin läuft im Sommer 2022 aus. Wer also Geld mit ihm verdienen will, der muss es in diesem Sommer tun. (RBlive/hen)