Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Interesse aus Liverpool Klopp klopft bei Werner an

Hat mal bei Timo Werner vorgefühlt? Jürgen Klopp.

Hat mal bei Timo Werner vorgefühlt? Jürgen Klopp.

Der FC Liverpool soll laut einem Bericht der Sport-Bild (Print) sein Interesse an Timo Werner hinterlegt haben. Teammanager Jürgen Klopp habe demnach Kontakt zu Werner aufgenommen.

Das Blatt berichtet, dass sich der aktuelle Champions-League-Sieger bereits im Winter um Werner bemüht haben soll. Doch den Vorschlag, den 23-Jährigen bereits im Winter zum LFC zu verkaufen und zurück nach Sachsen zu verleihen, soll RB abgelehnt haben.

Wollte auch Tottenham Werner verpflichten

Aufgrund einer Ausstiegsklausel, die laut RBlive-Informationen bei etwa 50 Millionen Euro liegt, kann Werner im Sommer wechseln, wenn ein entsprechendes Angebot vorliegt.

Laut dem Bericht soll das Interesse des Stürmers an einem Wechsel zum FC Bayern München abgeklungen sein. Auch der FC Chelsea und Atletico Madrid gelten als Kaufinteressenten. Und sogar Leipzigs Champions-League-Achtelfinal-Gegner Tottenham Hotspur soll vorgefühlt haben, ob Werner im Winter als Ersatz für den verletzten Harry Kane zu haben sei. Das war jedoch fern jeder Realität, weil die Ausstiegsklausel wohl erst ab Sommer gilt. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren