Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Laut Medienbericht RB Leipzig angelt sich Arsenals Stürmer-Talent Balogun

Arsenals Nachwuchsstürmer Folarin Balogun

Arsenals Nachwuchsstürmer Folarin Balogun

Laut einem englischen Medienbericht hat sich RB Leipzig die Dienste des Arsenal-Stürmers Folarin Balogun gesichert. Wie "footballinsider247.com" angeblich exklusiv berichtet, soll der 19 Jahre alte Wunderknabe einem Transfers nach Deutschland zugestimmt haben.

Berufen wird sich auf Vereinsquellen der "Gunners". Die Gerüchteseite macht keine Angaben über eine Wechsel-Summe. Dem Bericht zufolge hat Balogun eingewilligt, einen Vorvertrag bei RB zu unterschreiben. Nach seinem Vertragsende im kommenden Sommer würde er sich dann ablösefrei den Leipzigern anschließen.

Erste Profierfahrungen

Balogun spielt seit 2011 für den Premier-League-Klub und zählt zu den talentiertesten Eigengewächsen des Klubs. Die U23 der Londoner führte er in den vergangenen Monaten als Kapitän aufs Feld, er kommt dabei auf fünf Tore und zwei Vorlagen in zwölf Pflichtspielen.

Auf seine Profidebüt wartet er allerdings immer noch. Im Carabao Cup und in der Europa League durfte er aber bereits Profierfahrungen sammeln. Im Europapokal stehen nach vier Einsätzen zwei Tore und eine Vorlage zu Buche.

Bei Arsenal hatte man sich bis zuletzt Hoffnungen gemacht, den 19-Jährigen halten zu können. "Er will bleiben, wir wollen, dass er bleibt", sagte Cheftrainer Mikel Arteta November. Nun scheint Balogun seine Meinung geändert und sich für RB entschieden zu haben. Dort kann man weitere Verstärkungen gebrauchen, wo bislang weder die Zugänge Hee-chan Hwang noch Aklexander Sörloth die Erwartungen erfüllen konnten. (RBlive/hen)