Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Leipzigs Sehnsuchtstransfer: Ademola Lookman in Leipzig gelandet

Wurde 2018 schon einmal vorgestellt: Ademola Lookman

Wurde 2018 schon einmal vorgestellt: Ademola Lookman
Copyright: imago/Picture Point LE

Ademola Lookman ist nach über einem Jahr zurück in Leipzig. Wie die Bild berichtet, ist der 21-Jährige 14 Uhr am Leipziger Flughafen eingetroffen. Ganz lässig komplett in grauen Trainingsklamotten und mit Turnschuhen.

Krösche & Co. drücken Preis für Ademola Lookman

Derzeit absolviert der Flügelspieler, der vom FC Everton kommt, den Medizincheck. Am Mittwochmorgen soll er gemeinsam mit Ethan Ampadu am Cottaweg vorgestellt werden. Der Mann, der bei Charlton Athletic begann, soll Bruma im linken, offensiven Mittelfeld ersetzen.

Laut dem Bericht soll RB Leipzig seinen Sehnsuchtsspieler für 18 Millionen Euro plus zwei Millionen an Boni bekommen. Ursprünglich hatte Everton 30 Millionen Euro gefordert. Zuletzt war von 20 plus 5 Millionen Euro die Rede gewesen.

Wie bereits bei Christopher Nkunku sind der neue Sportdirektor Markus Krösche und Klubboss Oliver Mintzlaff offenbar hart geblieben und haben den Preis, den beide Klubs ursprünglich aufriefen, erheblich gedrückt. Lookman, in den sich die Leipziger während seiner Leihe in der Rückrunde der Saison 2017/18 verliebten, soll einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben.

Das könnte Dich auch interessieren