Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Maximilian Philipp auf der Wunschliste von RB Leipzig?

Muss Christian Streich mit Maximilian Philipp bald einen seiner besten Spieler loslassen?

Muss Christian Streich mit Maximilian Philipp bald einen seiner besten Spieler loslassen?

Die direkte Qualifikation für die Champions League ist noch nicht geschafft. Trotzdem laufen die Planungen für die Zusammenstellung des Kaders für die kommende Saison bei RB Leipzig bereits auf Hochtouren, wie auch Sportdirektor Ralf Rangnick nach dem Spiel gegen den SC Freiburg erklärte.

Maximilian Philipp als Verstärkung für die Offensive von RB Leipzig?

Einer, der bei RB auf dem Zettel stehen soll, steht beim letzten Gegner unter Vertrag, konnte wegen einer Verletzung aber nicht in Leipzig auflaufen. Dabei handelt es sich um Maximilian Philipp. Der soll laut Sportbild das Interesse des aktuellen Zweiten der Bundesliga geweckt haben.

Maximilian Philipp ist beim SC Freiburg einer der wichtigsten Offensivspieler. In 21 Bundesligaspielen schoss er in der aktuellen Spielzeit bereits acht Treffer. Im Offensivbereich ist er flexibel in der Zentrale oder auf der Außenbahn einsetzbar. Mit seinen 23 Jahren passt er zudem ins Suchraster von RB. Billig wäre eine eventuelle Verpflichtung aber wohl nicht zu haben. Schwer vorstellbar, dass Freiburg unter 10 Millionen Euro Ablöse fordern würde.

Wieder mal Gerüchte um Issa Diop

Auch genannt wird von Sportbild der Name Issa Diop. An dem war RB Leipzig gerüchteweise schon im letzten Sommer dran, soll aber damals an fehlender Verhandlungsbereitschaft des FC Toulouse gescheitert sein. Diop ist ein 20-jähriger Innenverteidiger, der beim 17. der Ligue 1 Stammspieler ist und alle Nachwuchsnationalmannschaften Frankreichs durchlaufen hat.

Zudem erwähnt die Sportbild am Rande noch mal Mitchell Weiser, Maximilian Arnold und Matthias Ginter als mögliche Kandidaten für RB Leipzig. Bei Herthas rechtem Außenbahnspieler Weiser hatte der Kicker zuletzt behauptet, dass er kein Thema in Leipzig sei.