Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

"Nicht der richtige Schritt" Brandon Soppy traut sich RB Leipzig nicht zu

Brandon Soppy (rechts) spielte mit Stade Rennes in der Vorbereitung in Leipzig.

Brandon Soppy (rechts) spielte mit Stade Rennes in der Vorbereitung in Leipzig.

RB Leipzig wird vor allem in Frankreich mit zahlreichen Talenten  in Verbindung gebracht, die dem Beispiel von Ibrahima Konat├ę, Dayot Upamecano oder Christopher Nkunku folgen k├Ânnten. Einer dieser Spieler verfolgt andere Pl├Ąne, wie er bei Footmercato ├Ąu├čerte.

Brandon Soppy ist Rechtsverteidiger und beim FC Stade Rennes unter Vertrag.  Der 18-J├Ąhrige soll den Scouts der Sachsen aufgefallen sein, aber s├Ąhe einen Wechsel zum Champions-League-Teilnehmer zu fr├╝h f├╝r seine Karriere. "Leipzig ist ein sehr guter Verein, aber ich brauche Spielzeit", sagt er gegen├╝ber Footmercato. "W├Ąre RR die richtige Wahl? Ich glaube nicht, denn dort sind ja bereits Nordi Mukiele und Lukas Klostermann."

Die Entscheidungen treffe er gemeinsam mit der Familie und f├╝r ihn sei aktuelle Rennes die beste Option. Einen Wechsel in die Bundesliga kann er sich aber generell gut vorstellen. Neben Soppy tauchten zuletzt Malang Sarr (21), Tanguy Kouassi (17), Fod├ę Ballo-Tour├ę (23), Mohamed Simakan (20), Wesley Fofana (19) und Fadigo Ouattara (18) in der Ger├╝chtek├╝che auf. 

(RBlive/msc)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren