Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Nur ein Gerücht? RB angeblich an Solly March von Brighton & Hove Albion dran

Solly March (l.) testet die Beweglichkeit von Arsenals Nacho Monreal

Solly March (l.) testet die Beweglichkeit von Arsenals Nacho Monreal

Holt RB Leipzig wenige Tage vor Transferschluss noch einen Spieler für den linken Flügel. Geht es nach "90min", dann ja. Laut dem Onlineportal sind die Sachsen an Solomon Benjamin March interessiert, genannt "Solly".

Den Namen schon mal gehört? Der 26 Jahre alte Linksfuß dürfte nur Insidern und Fans des Premier-League-Clubs Brighton & Hove Albion bekannt sein. March gehört dort zum Stammpersonal. Sein Vertrag läuft bis 2022.

Der ehemalige englische U21-Spieler soll RB Leipzigs linke Flanke verstärken und Linksverteidiger Angeliño ersetzen, wenn der Spanier sich verletzt oder aufgrund des engen Terminplans übermüdet ist. Aktuell teilt sich Angeliño den Job mit Marcel Halstenberg, den RB-Trainer Julian Nagelsmann aber gern dauerhaft in der Innenverteidigung und/oder der Dreierkette einsetzen möchte.

Vor diesem Hintergrund ergäbe ein Wechsel von Solly March Sinn. Nur, warum sollten die "Seagulls" einen Spieler abgeben, der vergangene Spielzeit 20 Spiele für seinen Arbeitgeber absolviert hat und in dieser in allen drei Partien in der Startelf stand? Brighton & Hove Albion ist mit zwei Niederlagen (gegen Chelsea und Manchester United) und einem Sieg (gegen Newcastle) in die Meisterschaft gestartet. March hatte beim 2:3 gegen United vergangenen Samstag das zwischenzeitliche 2:2 erzielt (90.).

Im 3-4-3-System von Trainer Graham Potter agiert March auf dem Flügel vor der Dreierkette. Nach Informationen von "90minUK" ist Leipzig bereit, Brighton ein Angebot für March zu unterbreiten. Zuletzt galten auch West Ham, Everton, die Wolves und Celtic Glasgow als interessiert.

Bislang hat RB allerdings keine guten Erfahrungen mit britischen Spielern gemacht. Leihspieler wie Ethan Ampadu oder Emile Smith Rowe waren genauso Flops oder dauerverletzt wie die gekauften Oliver Burke oder Ademola Lookman, der aller Voraussicht nach zu Aufsteiger FC Fulham wechseln wird, da er unter Julian Nagelsmann keine Perspektive für die Stammelf sieht. (RBlive/hen)