Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Ralf Rangnick Liverpool wäre für Timo Werner besser geeignet als Ballbesitzteams

Handshake nach dem Pokalfinale: Ralf Rangnick und Timo Werner.

Handshake nach dem Pokalfinale: Ralf Rangnick und Timo Werner.

Ralf Rangnick empfiehlt Timo Werner im Falle eines Abschieds von RB Leipzig eher einen Wechsel zum FC Liverpool als zu Mannschaften mit einem Fokus auf viel Ballbesitz. „Ich würde ihn rein hypothetisch betrachtet besser bei einem Verein aufgehoben sehen, der sich nicht unbedingt über den Ballbesitz-Fußball definiert”, sagte der Head of Sport and Development der Red Bull GmbH in einem Interview der Bild-Zeitung. Die wichtigsten Waffen habe Werner „in der schnellen Umschaltbewegung und mit seinem starken Abschluss. Deshalb würde er eher zu einem Klub wie beispielsweise Liverpool passen, der unserem Spielstil ähnlich ist.”

Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung/RBlive hatte Rangnick seinem langjährigen Schützling jedoch zu einem Verbleib bei RB Leipzig geraten. „Ich kenne seine Familie und die seiner Freundin sowie seinen Berater sehr gut. Er hat sich nochmal weiterentwickelt, gerade was seine Trefferquote anbetrifft und könnte unter Julian Nagelsmann und mit seinen Kollegen nochmal einen Sprung machen. Ich würde mich freuen, wenn er bliebe”, hatte der 61-Jährige Anfang Mai gesagt.

Rangnick sieht Leipzig jedoch auch im Falle eines Werner-Abschieds „so gut aufgestellt, dass man ihn ersetzen kann”. Der Stürmer müsse sich vielmehr überlegen, „ob er bei einem anderen Verein die Möglichkeit hat, so regelmäßig zu spielen, wie das hier der Fall ist”, sagte Rangnick.

Werner hat in Leipzig noch einen Vertrag bis 2023. Er kann den Verein aufgrund einer Klausel für etwa 55 Millionen Euro im Sommer verlassen. (RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren