Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

"Ein ernsthafter Kandidat" Bericht: Ajax beschäftigt sich mit Rückkehr von Brian Brobbey

Brian Brobbey (l.) beim Spiel gegen den FC Brügge.

Brian Brobbey (l.) beim Spiel gegen den FC Brügge.

Brian Brobbey steht immer noch auf der Liste seines Ex-Arbeitgebers Ajax Amsterdam. Der 19 Jahre alte Angreifer wechselte im Sommer - mit einigen Störgeräuschen im Zuge des Nagelsmann-Abgangs - ablösefrei zu RB Leipzig. Beim Bundesliga-Siebten kommt er bislang kaum zum Einsatz. Lediglich sieben Kurzauftritte und 108 Spielminuten (0 Tore/1 Assist) stehen in seiner Statistik. 

Mike Verweij, Ajax-Reporter von De Telegraaf, äußert im Podcast Kick Off die Vermutung, dass der Niederländer angesichts dieser Vorzeichen zurück in die Heimat gehen könnte. „Brobbey ist immer noch ein ernsthafter Kandidat", sagte Verweij. Sein Abgang sei bei Ajax mit Bedauern aufgenommen worden. "Sie fanden das schrecklich.“ Für den Ajax-Kenner wäre der bullige wie flinke Brobbey eine gute Ergänzung zur aktuellen Sturmreihe um Sebastian Haller.

Reporter: Brobbey will von RB Leipzig zu Ajax Amsterdam zurückkehren

Aber durch den Abgang wurde auch Porzellan zerschlagen, gibt Verweij zu. „Normal ist der Gedanke: Er hat die Tür hinter sich zugemacht, also bleib weg." Trotzdem ist der Experte davon überzeugt, dass der niederländische Meister versuchen werde, Brobbey zurückzubekommen. „Ich glaube, Ajax will eine Ausnahme machen", sagt er. "Auch weil Brobbey, und das ist ein offenes Geheimnis, angibt, dass er gerne nach Amsterdam zurückkehren möchte.“ Dergleichen ließ der Angreifer bislang nicht öffentlich verlautbaren.

Im Oktober zog der Youngster, dessen Vertrag in Leipzig 2025 ausläuft, ein gemischtes Zwischenfazit seiner Anfangsmonate in der Fußball-Bundesliga: „Natürlich lief es bei Ajax sehr gut. Ich war wichtig für Ajax und jetzt in Leipzig werde ich auch versuchen, wichtig zu sein. Es ist in Ordnung, mehr nicht." (RBlive/fri)