Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sabitzer will nicht verlängern Forsberg-Berater fordert Klarheit von RB Leipzig

Wird man Sabitzer und Forsberg nach der Saison noch im Trikot von RB Leipzig sehen?

Wird man Sabitzer und Forsberg nach der Saison noch im Trikot von RB Leipzig sehen?

Emil Forsberg ist einer von vier altgedienten Spielern, deren Vertrag nach aktuellem Stand 2022 ausläuft. Sein Berater Hasan Cetinkaya fordert nun via Bild-Zeitung, die Vertragssituation zu klären.

Forsberg würde auch länger bleiben

Im Gegensatz zu den öffentlichen Zankereien der Vergangenheit will die Forsberg-Seite diesmal RB Leipzig an den Tisch bekommen, um den Kontrakt nochmal zu verlängern. Bislang sind noch keine Gespräche erfolgt, deswegen macht Cetinkaya klar: "Emil kann woanders einen langen Vertrag unterschreiben." Interessierte Klubs sollen angeklopft haben. Der Schwede spielt immerhin eine starke Saison wie schon lange nicht mehr.

Cetinkaya: "Emil geht nicht in sein letztes Vertragsjahr"

Sollte RB Leipzig auch durch die Corona-Pandemie Forsberg finanziell nicht mehr halten können, will Cetinkaya das wissen. Und erwartet dann auch, "dass Emil den Klub verlassen kann. Er ist in der zweiten Liga für nur 3,5 Mio. Euro gekommen." Wenn Markus Krösche und Julian Nagelsmann ihn also nicht mehr für unverzichtbar halten, dürfte ein Wechsel im Sommer anstehen. "Emil geht nicht in sein letztes Vertragsjahr", macht Cetinkaya klar.

Sabitzer will wohl nicht mit RB Leipzig verlängern

Neben Forsberg sind auch Willi Orban, Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer noch bis 2022 gebunden. Bei Orban gab es erste Gespräche, Halstenberg soll enttäuscht gewesen sein vom Angebot von RB Leipzig. Laut Bild-Zeitung soll Marcel Sabitzer bereits einer Verlängerung abgesagt haben und auf ein gutes Angebot warten, um nach der Saison zu einem neuen Verein zu gehen. 

(RBlive/msc)