Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Neuer Stürmer für 15 Millionen Euro? Franzose im Visier von RB Leipzig 

Boulaye Dia könnte in den Planspielen von RB Leipzig eine Rolle spielen.

Boulaye Dia könnte in den Planspielen von RB Leipzig eine Rolle spielen.

RB Leipzig ist mit den offensiven Sommereinkäufen Hee-chan Hwang und Alexander Sörloth bislang weit unter den Erwartungen an die Treffsicherheit eines Timo Werner geblieben. Immer wieder kursieren daher Gerüchte über Alternativen für den Angriff. Laut dem Sportmagazin France Football soll ein Franzose von Stade Reims große Aufmerksamkeit aus Leipzig genießen.

Sechs Leipziger treffen knapp so oft wie Robert Lewandowski alleine

Wie die Bild-Zeitung vorrechnet, haben die sechs Leipziger Sabitzer, Forsberg, Angelino, Orban, Poulsen und Nkunku gemeinsam nur fast so viele Tore erzielt wie Bayerns Robert Lewandowski (26 Tore). Julian Nagelsmann vermeidet öffentlich großen Druck auf die Neuzugänge und lobt die Balance des Teams. Zu Recht, denn auch ohne echten Knipser steht RB Leipzig immerhin auf Platz zwei. Dass die sportliche Leitung aber bereits Ausschau hält, wer einen echten Torriecher mitbringen könnte, dürfte aber klar sein.

Hat RB Leipzig 15 Millionen Euro für Boulaye Dia?

Boulaye Dia hat in 24 Spielen der Ligue 1 zwölf Tore erzielt und eine Vorlage gegeben. Drei mal kam der Mittelstürmer für die Nationalmannschaft des Senegal zum Einsatz. Julian Nagelsmann soll dem Bericht nach von ihm überzeugt sein und die RB-Verantwortlichen sich den Stürmer 15 Millionen Euro kosten lassen, dessen Personalie "Priorität" genießen soll.

"Wenn du 15 Millionen in einen Spieler investiert, hilft er dir eher in der Breite des Kaders oder perspektivisch", hatte RB-Coach Nagelsmann kürzlich mit Blick auf die Sturmprobleme erklärt. Markus Krösche und Oliver Mintzlaff sprachen davon, im Sommer nur aktiv zu werden, wenn Abgänge fixiert sind. Hee-chan Hwang oder Alexander Sörloth sollen nach Aussagen von Julian Nagelsmann noch so weit gebracht werden, ihren Erwartungen gerecht zu werden. Ihren Marktwert steigern konnten die beiden zumindest nicht. Hwang kam für 9 Millionen, Sörloth für 20 Millionen Euro. 

(RBlive/msc)