Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Da staunt Timo Werner! RB reagiert auf Liverpool-Niederlage

Ungewohntes Bild: Die Stars des FC Liverpool m├╝ssen das Jubeln den Gegnern ├╝berlassen.

Ungewohntes Bild: Die Stars des FC Liverpool m├╝ssen das Jubeln den Gegnern ├╝berlassen.

Trainer J├╝rgen Klopp hat mit dem FC Liverpool die erste Premier-League-Niederlage der Saison kassiert - und was f├╝r eine. Der zuvor ungeschlagene, englische Tabellenf├╝hrer blamierte sich am Samstag und verlor ├╝berraschend deutlich mit 0:3 (0:0) beim Abstiegskandidaten FC Watford, der bis dato den vorletzten Tabellenplatz belegt hatte.

Das Ergebnis ├╝berraschte die Fu├čballwelt - auch RB Leipzig. Der Bundesliga-Herbstmeister reagierte bei Twitter humorvoll und sorgte damit zugleich f├╝r Spekulationen. Auf den Tweet zur Niederlage antwortete RB mit einem animierten Bild von Timo Werner, der ungl├Ąubig auf sein Handy schaut.

Dass ausgerechnet Werner auf dem Bild zu sehen ist, mag Zufall sein - oder ganz besonderer RB-Humor. Denn seit Wochen halten sich hartn├Ąckig Ger├╝chte, wonach der umworbene Nationalst├╝rmer im Sommer gerne zum Klopp-Klub nach England wechseln w├╝rde.

"Das ist die merkw├╝rdigste Transfer-Ank├╝ndigung, die ich je gesehen habe, aber ich w├╝rde ihn nehmen", antwortete ein User auf Twitter. Soweit ist es sicherlich noch nicht - Timo Werner ist am Samstag erst einmal mit RB Leipzig gegen Bayer Leverkusen gefragt. (RBlive/dpa)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren