Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Transfergerüchte RB bei Pariser Talent Kouassi weiter im Rennen

Wagt er den Sprung nach Leipzig? Tanguy Kouassi (links)

Wagt er den Sprung nach Leipzig? Tanguy Kouassi (links)

Tanguy Kouassi gilt derzeit als heißeste Aktie unter den zahlreichen hochbegabten französischen Verteidigern seiner Altersklasse. Der 17-Jährige von Paris St. Germain absolvierte bereits elf Spiele für die Profis des Topklubs. Und das auf den verantwortungsvollen Positionen als Innenverteidiger und im defensiven Mittelfeld.

Der athletische 1,87-Meter-Mann hat das Interesse zahlreicher Topklubs geweckt. Auch Paris will den im Sommer auslaufenden Kontrakt des Ausnahmetalents verlängern. Doch auch RB Leipzig soll nach wie vor im Rennen sein. Das berichtet L'Equipe.

L'Equipe: RB zuversichtlich, dass Tanguy Kouassi im Sommer nach Leipzig wechselt

„Der deutsche Verein in Leipzig, der Kouassis Vertretern nahe steht, ist weiterhin zuversichtlich, dass der Spieler im nächsten Sommer kommen wird”, schreibt die Sportzeitung. RB sei für Kouassi interessant, weil er sich hier nach den Vorbildern seiner Landsleute Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté auf Topniveau entwickeln kann und mehr Spielzeit bekommen würde als in Paris.

Doch auch PSG habe bereits diverse Gespräche mit den Beratern des Youngsters geführt. Der Pariser Sportdirektor Leonardo habe es geschafft, wieder Dialog mit den Agenten herzustellen, der unter dem früheren Pariser Sportchef Antero Henrique völlig eingeschlafen gewesen sei.

Doch Kouassi & Co. haben sich noch nicht entschieden und spielen vorerst auf Zeit. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren