RB Leipzig

Champions-League-Auslosung mit RB Leipzig live im Stream und TV

24.08.2017, 09:46
RB Leipzig wird bei der Auslosung zur Champions League zum Topf mit den Außenseitern gehören.
RB Leipzig wird bei der Auslosung zur Champions League zum Topf mit den Außenseitern gehören. Imago

Der wichtigste Termin des Tages ist die Auslosung der Gruppenphase in der Champions League. Auch bei RB Leipzig wartet man gespannt auf die Gegner, auf die man ab Mitte September treffen wird.

Livestream in ZDF, Eurosport im TV – Rangnick live in Monaco

Live bei der Auslosung in Monaco dabei sind auch Sportdirektor Ralf Rangnick und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Im Anschluss an die Veranstaltung werden mit den kommenden Gegner auch bereits organisatorische Dinge abgesprochen.

Live dabei kann man auch an den TV-Schirmen sein, wenn RB Leipzig als Los aus Topf 4 geholt wird. Eurosport überträgt ab 18 Uhr im TV. Das ZDF bietet einen unkommentierten Livestream aus Monaco an. Auch die UEFA-Website und Sky Sport News HD (mit Lothar Matthäus und Kai Dittmann und Live-Schalten in die deutschen CL-Städte) werden beim Event live dabei sein. RB-Anhänger treffen sich zudem unter anderem zum gemeinsamen Auslosungsschauen in der Leipziger Innenstadt.

32 Champions-League-Teilnehmer stehen fest

Seit gestern sind auch endgültig die 32 Mannschaften klar, die in dieser Saison an der Champions-League-Gruppenphase teilnehmen. Dabei qualifizierte sich unter anderem der FC Liverpool durch ein 4:2 gegen die TSG Hoffenheim. Liverpool nimmt auch den letzten Platz in Topf 3 ein. Celtic Glasgow rutscht dadurch in Topf 4.

Die Auslosung der acht Gruppen mit je vier Mannschaften basiert auf vier Töpfen. In Topf 1 sind die Meister der acht stärksten Landesverbände vertreten. In den Töpfen 2 bis 4 sind die Mannschaften nacheinander in der Reihenfolge ihrer Ergebnisse in europäischen Wettbewerben in den letzten fünf Jahren organisiert.

RB Leipzig hat den schlechtesten Koeffizienten

In Topf 2 sind folglich jene Teams, die nicht Meister wurden, aber zu den europäischen Topvereinen gehören. So wie Barcelona, Paris Saint-Germain, Manchester City oder Dortmund. In Topf 4 sind die Teams mit den geringsten Europapokalerfolgen vertreten.

RB Leipzig ist dabei das Team mit dem schwächsten Koeffizienten aller teilnehmenden Teams. Der Koeffizient setzt sich zusammen aus der Stärke des Landesverbandes und den Einzelerfolgen des Teams. RB bekam als deutscher Vertreter 15,9 Punkte, aber null Punkte für bisherige Europapokalauftritte. Damit liegt man beispielsweise noch hinter dem slowenischen Vertreter NK Maribor (21,1) oder dem aserbaidschanischen Vertreter Qarabag Agdam (18,1).

Jeweils ein Team aus Topf 1 bis 4 pro Gruppe

Zugelost wird jeder Gruppe je ein Los aus den Töpfen 1 bis 4. RB Leipzig bekommt also jeweils eine Mannschaft aus den Töpfen 1 bis 3 als Gegner. Dabei ist ausgeschlossen, dass man auf Bayern München oder Borussia Dortmund trifft. Landesinterne Duelle sind in der Gruppenphase nicht möglich.

Eine absolute Hammergruppe mit drei europäischen Topklubs ist genauso möglich wie eine Gruppe mit guten Chancen auf das Weiterkommen. Bei RB Leipzig scheut man die Herausforderung in jedem Fall nicht. Unabhängig von der Stärke der Gegner wolle man auch in der Königsklasse überraschen.

Die Töpfe für die Auslosung der Champions-League-Gruppen

Topf 1

  • Real Madrid
  • Bayern München
  • FC Chelsea
  • Juventus Turin
  • AS Monaco
  • Benfica Lissabon
  • Spartak Moskau
  • Schachtjor Donezk

Topf 2

  • FC Barcelona
  • Atletico Madrid
  • Paris Saint-Germain
  • Borussia Dortmund
  • FC Sevilla
  • Manchester City
  • FC Porto
  • Manchester United

Topf 3

  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • FC Basel
  • Olympiakos Piräus
  • RSC Anderlecht
  • AS Rom
  • Besiktas Istanbul
  • FC Liverpool

Topf 4

  • Celtic Glasgow
  • ZSKA Moskau
  • Sporting Lissabon
  • Apoel Nikosia
  • Feyenoord Rotterdam
  • NK Maribor
  • FK Qarabag Agdam
  • RB Leipzig