Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Anthony Barylla verlässt RB Leipzig in Richtung FSV Zwickau

Von Abgängen bei RB Leipzig wird man bis zum Sommer wohl noch öfter hören, denn aus der U23 werden wohl nur wenige Spieler eine Chance bei Ralph Hasenhüttl bekommen.

7 Jahre Ausbildung bei RB Leipzig

Ein erster Abgang steht nun fest: Anthony Barylla schließt sich dem FSV Zwickau an, wie die Schwäne am Donnerstag bekanntgaben. Er erhält in der dritten Liga einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2019. Damit verlässt ein RB-Urgestein den Verein, schon 2010 schloss sich der gebürtige Geraer im Alter von 13 Jahren dem Verein an. In der aktuellen Saison kommt der 19-Jährige Rechtsverteidiger auf zwei Tore in der Regionalliga Nordost.

Anthony Barylla in den Fußstapfen seines Vaters

Beim FSV Zwickau folgt Barylla der Familiengeschichte. Sein Vater André spielte sechs Jahre lang mit Zwickau in der zweiten Liga, nachdem auch er in Leipzig die Schuhe geschnürt hatte, allerdings für die Rivalen BSG Chemie und Lok Leipzig.