Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Demme debütiert für Deutschland

Debüt: Diego Demme bei seinem ersten Länderspiel.

Debüt: Diego Demme bei seinem ersten Länderspiel.
Copyright: imago/Sportfoto Rudel

Diego Demme hat Samstagabend für Deutschland debütiert. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig darf sich also ab sofort in seinem curriculum vitae vermerken: Nationalspieler mit Länderspieleinsatz. Ort des Debüts: Nürnberg. Datum: 11. Juni 2017. Gegner: San Marino. Einsatzzeit: 15 Minuten plus Nachspielzeit. Endergebnis: 7:0. Demmes Vortrag war solide, was allerdings weniger an an ihm, sondern am Gegner lag. Als defensiver Sechser war Demme gegen den 204. der Weltrangliste leicht unterbeschäftigt. Demme ist Proband Nummer 94, seit Bundesdetrainer Joachim Löw 2006 das Amt von seinem vorherigen Chef Jürgen Klinsmann übernahm. Insofern besitzt eine Berufung und ein Einwechsel-Einsatz keinerlei Aussagekraft darüber, inwiefern der Leistungsträger von RB Leipzig mit weiteren Spielen rechnen darf. Zumal er für einen Debütanten mit Perspektive schon ein wenig zu alt ist. Demme ist bereits 25.

Can und Rudy vor Demme

Drei Partien aber bleiben Demme, um Löw von seinem Qualitäten zu überzeugen. Die DFB-Elf setzt sich kommende Woche Richtung Russland in Bewegung, um dort am Konföderationenpokal der Kontinentalmeister teilzunehmen. In seiner Gruppe trifft der akuelle Weltmeister auf Australien, Chile und Kamerun. Demme gehörte in der vergangenen Saison zu den Stammspielern beim Vizemeister und begeisterte seinen Trainer Ralph Hasenhüttl vor allem durch seine Athletik, sein gewieftes Pressing und seine wachsenden gestalterischen Kräfte inklusive Torgefahr. Demme erzielte beim 4:0 gegen Freiburg sein erstes Tor als Bundesligaprofi.

Seine vorzügliche Saison hat letztendlich auch den Ausschlag für seine DFB-Nominierung gegeben. Demme war bis dato bei zwei Spielen dabei. Gegen Dänemark saß er 90 Minuten auf der Bank. Gegen San Marino wurde er in der 75. Minute für Julian Draxler eingewechselt. Konkurrenten um die Positionen zentral vor der Abwehr sind der Liverpooler Emre Can und Bayern-Zugang Sebastian Rudy.

Das könnte Dich auch interessieren