Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Thomas Fritz

Hiobsbotschaft für RB Dani Olmo fällt komplette Hinrunde aus

RB Leipzigs Dani Olmo ist diese Saison mehr im Training als auf dem Spielfeld zu finden.

RB Leipzigs Dani Olmo ist diese Saison mehr im Training als auf dem Spielfeld zu finden.

Eine MRT-Untersuchung am Montag brachte die Hiobsbotschaft: Dani Olmo, Mittelfeldwirbelwind von RB Leipzig, fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses die komplette Hinrunde aus, wie zunächst die Bild berichtet und später der Verein bestätigte. Damit zahlt der spanische Nationalspieler vermutlich die bittere Zeche für einen Sommer, in dem er nach einer Mammut-Saison mit RB für die Furia Rocha bei der Fußball-Europameisterschaft und bei den Olympischen Spielen auflief. Schon damals stellte sich nach über 60 Spielen die Frage: "Wie hält Dani Olmos Körper das aus?" Die Antwort: gar nicht.

Dani Olmo war bei RB Leipzig schon im September mit einem Muskelfaserriss ausgefallen

Beim Bundesliga-Spiel in Hoffenheim (0:2) am Samstag hatte Olmo nur auf der Bank gesessen. "Er ist nicht zu 100 Prozent fit und hätte auch ausfallen können", sagte RB-Coach Jesse Marsch bei „Sky". Olmo war schon im September mit einem kleinen Muskelfaserriss im Oberschenkel im Lazarett gelandet. Nun hatte er sich mit drei Kurzeinsätzen gegen Frankfurt, Paris und Dortmund gerade wieder ins Team zurückgekämpft - bis zum neuerlichen Rückschlag.

Teamintern rechnen die Verantwortlichen mit drei Wochen Ausfallzeit. Doch "diesmal", so die Bild, soll der beim FC Barcelona ausgebildete Rechtsfuß "genug Zeit bekommen, um die Verletzung auszukurieren". Dieser Wortlaut und die rasche Wiederverletzung werfen die Frage auf: Wurde Olmo nach seinem letzten Muskelfaserriss die nötige Zeit womöglich nicht gegeben? Kam er aufgrund der sportlichen Krise zu schnell zurück?

Feiert Dani Olmo gegen Mainz sein Comeback für RB Leipzig?

Die letzten Spiele des Jahres gegen Augsburg (15.12.) und Bielefeld (18.12.) soll Olmo daher noch aussetzen und erst zum Rückrundenstart gegen Mainz am 8. Januar sein Comeback feiern - wenn alles nach Plan läuft. Der Spanier kommt nach seinem verspäteten Saisoneinstieg und den Verletzungen nur auf sechs Saisonspiele und eine Vorlage. (RBlive/fri)