Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Abwehrquartett fraglich RB hofft auf Orban, Upamecano, Halstenberg und Mukiele

Dayot Upamecano, Nordi Mukiele und Willi Orban setzten wegen Muskelbeschwerden aus.

Dayot Upamecano, Nordi Mukiele und Willi Orban setzten wegen Muskelbeschwerden aus.

Gegen Eintracht Frankfurt könnte RB Leipzig am Samstag eine echtes Abwehrproblem blühen, wenn es schlecht läuft für Trainer Julian Nagelsmann. Aktuell fehlen im Mannschaftstraining fünf Verteidiger aufgrund von kleineren Verletzungen, von denen aber im Laufe der Woche mancher wieder einsteigen soll.

Vier Verteidiger von RB Leipzig mit muskulären Problemen

Willi Orban verletzte sich im Länderspiel für Ungarn leicht, zog sich einen kleinen Muskelfaserriss zu und pausierte daher am Dienstag noch. Per Twitter teilte der Verein mit, der Innenverteidiger könnte aber bis Samstag noch fit werden. Dayot Upamecano, der bereits gegen den SC Freiburg mit einem Muskelfaseriss ausfiel, sowie Marcel Halstenberg und Nordi Mukiele, bei denen es nur leichtere muskuläre Beschwerden waren, hatten am Dienstag immerhin individuell trainiert. Samt Lukas Klostermann fehlten also zuletzt fünf gelernte Verteidiger.

Henrichs mit Kurzeinsatz gegen Spanien

Gänzlich ohne Beschwerden waren zuletzt nur Ibrahima Konaté und Angelino. Benjamin Henrichs blieb trotz zwischenzeitlicher Knieprobleme bei der deutschen Nationalmannschaft und wurde in der 77. Minute beim historischen 0:6 gegen Spanien für Ex-RBLer Timo Werner eingewechselt.

Sörloth, Gulácsi und Haidara negativ getestet

Definitiv wieder mit dabei sind am Mittwoch Péter Gulácsi, Amadou Haidara und Alexander Sörloth, die allesamt negativ auf Corona getestet wurden. Tyler Adams, Yussuf Poulsen, Benjamin Henrichs, Hee-chan Hwang, Ibrahima Konaté, Justin Kluivert, Marcel Sabitzer, Dani Olmo und Josep Martinez müssen ihre Ergebnisse abwarten und könnten Donnerstag oder Freitag wieder einsteigen.

(RBlive/msc)