Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Silvester auf Krücken: Willi Orbans Rückkehr verzögert sich weiter

Erst im März wieder einsatzbereit? RB-Kapitän Willi Orban

Erst im März wieder einsatzbereit? RB-Kapitän Willi Orban

Unter der Sonne? Nein, in Kaiserslautern verbringt Willi Orban Silvester dieses Jahr - auf Krücken und mit der Aussicht, vermutlich erst im März wieder spielbereit für RB Leipzig zu sein.

Knorpel geglättet

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hatte der Kapitän zwar vor, wie so viele seiner Kollegen dem Winter in Deutschland zu entfliehen. Aber sein Knie lässt eine Reise derzeit nicht zu. Noch immer braucht der Abwehrchef der Roten Bullen seine Gehhilfen, um das Gelenk nach der OP im November zu schonen.

Mittlerweile aber könne er das Knie bis zu 20 Prozent belasten. In der zweiten Januar-Woche dürfen dann auch die Krücken in die Ecke, heißt es. Eine Rückkehr zum Trainingsstart am 6. Januar fällt damit flach. Und auch eine schnelle Rückkehr noch vor dem Frühling. Vorsichtigen Prognosen zufolge wird der ungarische Nationalspieler Mitte Februar ins Mannschaftstraining einsteigen. Danach aber gilt es Matchfitness zu erlangen und die Automatismen zu reaktivieren. Einsätze vor März scheinen unrealistisch.

Der 27-Jährige hatte sich im Spiel gegen den VfL Wolfsburg verletzt. Anschließend war ihm bei einer Arthroskopie ein Gelenkteilchen entfernt und der Knorpel geglättet worden. Vor seiner Verletzung war Orban in der Innenverteidigung gesetzt und galt als einer der Gewinner unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann.

Die gute Jahresendnachricht: Ungarn spielt seine Playoffs um die Teilnahme an der Europameisterschaft kommenden Sommer erst am 26. März (Bulgarien) und am 31. März (Sieger aus Island gegen Rumänien). Genug Zeit, um wieder fit zu werden. (RBlive)