Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Timo Werner als bundesweite Topmarke

Timo Werner

Timo Werner
Copyright: dpa

Aufgrund seiner Erfolge bei der Nationalelf und bei RB Leipzig ist Timo Werner derzeit in aller Munde. Auch die Sprechchöre für ihn beim Länderspiel in Stuttgart taten dem Stürmer gut. Nun bescheinigt ihm eine Studie auch zu den Topmarken unter den deutschen Fußballern zu gehören.

Timo Werner als drittbester Aufsteiger auf Platz 32 im Ranking

Der Soccer Starcheck behauptet von sich ein Markenwert-Ranking von Deutschlands Top-Fußballspielern aufzustellen. Dabei fließen neben Bewertungen des sportlichen Auftretens auch die Persönlichkeit, der Fußballer mit seinem Auftreten im öffentlichen Raum und der Fußballer als Rollenmodell in die Bewertung ein. Über 1.000 Fans haben deutsche Fußballer auf der Basis dieser Aspekte bewertet.

Timo Werner kommt dabei im innerdeutschen Vergleich auf Rang 32. Damit ist er nach Leon Goretzka und Niklas Süle der Aufsteiger des letzten Jahres und hat mehr als zehn Plätze gutgemacht im Ranking. Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Thomas Müller führen das Ranking an.

Sportliches Auftreten als Plus, Persönlichkeit als Minus

Dabei punktet der Stürmer vor allem mit seinem sportlichen Auftreten. Dort gehört er zur Top 10 der deutschen Spieler. Nicht so positiv sehen die Anhänger Werner als Persönlichkeit. Dort wird er mit Eigenschaften wie Egoismus verbunden. Auch mangelnde Moral wird im nach der Schwalbe im letzten Jahr unterstellt. Entsprechend wird er von Fans mit Persönlichkeiten wie Donald Trump verglichen.

„Seine eigentliche Leistungsfähigkeit verspricht viel, doch die Brandmarkung als Schwalbenkönig haftet zu sehr an ihm, so dass mit ihm durchgehend negative Persönlichkeitswerte verbunden werden. Dadurch hat Werner es schwer, von der Allgemeinheit respektiert zu werden“, schlussfolgert die Studie. Die Sprechchöre für Timo Werner in Stuttgart zeigen aber auch, dass diese Analyse durchaus auch ihre Gegenbeispiele hat.

Das könnte Dich auch interessieren