Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Timo Werner im Reha-Training

Verletzung am linken Sprunggelenk und am Innenband: Timo Werner

Verletzung am linken Sprunggelenk und am Innenband: Timo Werner

Timo Werner ist nach seiner gestrigen Verletzung bereits wieder im Training. Während seine Kollegen vor dem heutigen Testspiel gegen Ajax Amsterdam (16.30 Uhr) eine lockere Einheit auf dem Platz in Lagos absolvierten, nahm Werner das Reha-Training im Fitnessbereich des Hotels auf und arbeitet auf dem Fahrrad-Ergometer.

Werner war gestern mit Bernardo und Stefan Ilsanker zusammengerauscht und musste den gesamten Nachmittag bis in den Abend hinein untersucht werden. Nach einem negativen Röntgenbefund (keine Knochenverletzung, starke Prellung) ergab das MRT, dass das Innenband leicht beschädigt ist. Dennoch will Werner bereits zum Ende des Trainingslagers in Lagos (bis 12. Januar) wieder einsteigen.

Lange Untersuchung bei Timo Werner

Die Diagnose war deswegen erst so spät am Abend gekommen, weil sich die Untersuchungstermine am Freitagabend in der Kleinstadt Lagos in Portugal in die Länge zogen. Der Verein hatte die Nachricht erst gegen halb acht Uhr Ortszeit verkünden können. Die Verletzung war beim Vormittagstraining passiert.

Der Rest der Mannschaft bereitete sich tags darauf mit lockeren Einheiten sowie Freistoß- und Schusstraining auf den Test am Nachmittag vor. Auch der Trainer war mit von der Partie: