Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

TV-Rechte, neue Regeln, Quoten So startet die Champions League in die Saison

Die Champions League startet mit der Gruppenhase in die Saison 2021/22.

Die Champions League startet mit der Gruppenhase in die Saison 2021/22.

Was steht an? In dieser Woche startet die Champions League und damit die Jagd nach dem begehrten Henkelpott. Es ist die 30. Saison im wichtigsten Klubwettbewerb des europäischen Fußballs. Dazu beginnen die Gruppenphasen der Europa League und der neuen Conference League.

Was ist neu? Die Saison startet mit zwei erheblichen Veränderungen. Die Auswärtstorregel fällt weg. Bei Gleichstand nach zwei Spielen in den K.o.-Duellen sollen in dieser Saison eine Verlängerung und falls nötig ein Elfmeterschießen den Ausschlag geben - nicht mehr die erzielten Tore auf fremdem Platz. Dazu wurde die Europa League reformiert und durch die Schaffung der neuen Conference League verkleinert.

Wie ist der Modus? In der Königsklasse sowie in den beiden anderen Wettbewerben treten jeweils 32 Mannschaften in acht Vierergruppen mit Hin- und Rückspiel gegeneinander an. In der Champions League stehen die ersten beiden Teams pro Gruppe im neuen Jahr im Achtelfinale der K.o.-Runde, die Dritten treten in der Europa League gegen die dortigen Gruppenzweiten in den Play-offs der K.o.-Runde an. Die Gruppendritten der Europa League können über die Play-offs in der neuen Conference League in das dortige Achtelfinale einziehen. Die Gruppensieger sind in beiden Wettbewerben unterhalb der Königsklasse direkt für die Runde der letzten 16 qualifiziert.

Wer überträgt die Spiele live? In der TV-Berichterstattung beginnt quasi ein neues Zeitalter. Die Champions League läuft nicht mehr bei Sky. Dafür überträgt Streaminganbieter DAZN (14,99 Euro monatlich) alle Mittwochsspiele - also auch das von RB Leipzig bei Manchester City - und bis auf eine Partie pro Woche alle Dienstagsspiele, dazu kommen dienstags 16 Spiele bei Amazon Prime Video (7,99 Euro monatlich). Alle Begegnungen der Europa League und der Europa Conference League laufen bei RTL, Nitro und TVNOW (teils Pay-, teils Free-TV). Bei TVNOW sind 4,99 Euro monatlich fällig, dazu besteht die Möglichkeit auf einen Season Pass für zehn Monate (34,90 Euro).

Gibt es Champions League auch im Free-TV? Die Champions League kehrt nach 2018 wieder ins frei empfangbare Fernsehen zurück. „Es gibt wieder eine frei zugängliche und ausführliche Berichterstattung über die Champions League. Im ZDF sind die Zusammenfassungen und die kommenden drei Finalspiele für alle frei empfangbar“, betonte ZDF-Intendant Thomas Bellut. Die Mainzer zeigen ab Mittwoch ab 23.00 Uhr im neuen Format „sportstudio UEFA Champions League“ über eine Stunde die Highlights der Spiele, Analysen und Interviews. Als Experte ist in Per Mertesacker ein weiterer der 2014er-Weltmeister im Einsatz.

Wer sind die TV-Experten? Der 1996er-Europameister Matthias Sammer, der 2014er-Rio-Weltmeister Benedikt Höwedes, Ex-Europameisterin Kim Kulig, der ehemalige Nationalspieler Mario Gomez und Kölns Chefcoach Steffen Baumgart werden künftig bei Amazon in Aktion treten. DAZN hat sich die Dienste von Fußball-„Professor“ Ralf Rangnick gesichert. „Mir hat es schon immer sehr viel Spaß bereitet, Inhalte zu vermitteln. Deshalb war ich früh als Jugendtrainer tätig und habe ursprünglich Lehramt studiert“, äußerte Rangnick, der seinen ersten Live-Einsatz beim Spiel von Bayern München gegen Dynamo Kiew am 29. September haben wird.

Wer sind die Favoriten in der Königsklasse? Die üblichen Verdächtigen. Paris St. Germain dürfte nach der Verpflichtung von Superstar Lionel Messi ganz oben auf der Liste stehen. Neben Titelverteidiger FC Chelsea mit Teammanager Thomas Tuchel zählen Manchester City, Jürgen Klopps FC Liverpool oder Rekordsieger Real Madrid zum Favoritenkreis. Dazu rechnet sich sicherlich auch Manchester United nach der Rückkehr von Cristiano Ronaldo etwas aus. Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen wieder auf Bayern München. Das Finale steigt am 28. Mai 2022 in St. Petersburg.

Wie sehen die Wettquoten in der Champions League aus? Im bwin-Ranking führt Paris St. Germain mit einer Titel-Quote von 3,75 vor Manchester City (4,50). Beim siebten Titel für Bayern München winkt das 8,00-Fache des Einsatzes. Eine erfolgreiche Titelverteidigung von Thomas Tuchels FC Chelsea ist mit einer Quote von 8,50 notiert, Jürgen Klopps FC Liverpool folgt mit einer Quote von 11,00. Zum Vergleich: RB Leipzig liegt bei 101,00 - und damit absolut im Mittelfeld der Quoten.

Wie sieht es bei den anderen deutschen Teams aus? Borussia Dortmund sollte die Gruppenphase der Königsklasse locker überstehen. Auch Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg hat eine vergleichsweise machbare Gruppe erwischt. Für RB Leipzig dürfte das Weiterkommen in der Hammergruppe A mit Paris und Manchester City dagegen zu einer echten Mammutaufgabe werden. In der Europa League sind zudem Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen am Start, Union Berlin in der Conference League.

Fußball-Live-Übertragungen im Überblick: Wer zeigt was in Deutschland?

ARD:DFB-Pokal: Jeweils ein Spiel der ersten beiden Runden, jeweils zwei Begegnungen im Achtelfinale und im Viertelfinale, die Vorschlussrunde und das Endspiel

ZDF: Finale der Champions League

Dritte Programme der ARD: 86 Spiele der 3. Liga

MagentaSport/MagentaTV: Alle 380 Drittligaspiele

Sky: Alle Bundesligaspiele am Samstag, Dienstag und Mittwoch,
Alle Zweitligaspiele, Alle DFB-Pokalspiele, Bundesliga-Relegationsspiele

Sport1: Alle Zweitligaspiele am Samstag (20.30 Uhr), Jeweils ein DFB-Pokalspiel aus der ersten und der zweiten Runde sowie aus dem Achtelfinale und dem Viertelfinale

Sat.1: Bundesliga-Eröffnungsspiel sowie je ein Spiel vom 17. und 18. Spieltag sowie die Bundesliga-Relegationsspiele, Zweitliga-Eröffnungsspiel, Finale um den DFL-Supercup, Zweitliga-Relegationsspiele

RTL, Nitro, TV Now: Alle Spiele der Europa League (teils Pay-, teils Free-TV), Alle Spiele der Europa Conference League (teils Pay-, teils Free-TV)

DAZN: Die Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga, Alle Mittwochsspiele und bis auf ein Spiel pro Woche alle Dienstagsspiele in der Champions League, Finale um den UEFA-Supercup

Amazon Prime Video: 16 Dienstagsspiele in der Champions League

(RBlive/SID)