Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig auf Platz vier der Bundesliga-Zuschauertabelle auf Sky

Ordentliche Sky-Quote für das Spiel von RB Leipzig.

Ordentliche Sky-Quote für das Spiel von RB Leipzig.
Copyright: imago/Revierfoto

Am Wochenende durfte RB Leipzig im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag ran, etwa 690.000 Zuschauer verfolgten laut meedia.de die Partie an den Geräten.

RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach drittbeliebtestes Spiel

Am Wochenende gab es an den drei Bundesligaspieltagen zusammen fünf Einzelpartien, in der Konferenz sah man nur noch die Minderheit der Spiele. Dabei verfolgten 690.000 Fans das Spiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach. Spitzenreiter war die Partie zwischen Borussia Dortmund und FC Köln mit 940.000 Zuschauern, FC Bayern gegen Mainz 05 wurden immerhin 840.000 Menschen zugerechnet. In der durchschnittlichen Gunst des Publikum landet RB Leipzig damit aktuell auf dem vierten Platz mit einer Einschaltquote von 780.000 pro Partie. Davor rangieren FC Köln, Borussia Dortmund und FC Bayern München.

Einschaltquoten für RB Leipzig 2017/18

  1. Spieltag: FC Schalke – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 890.000 Zuschauer
  2. Spieltag: RB Leipzig – SC Freiburg (Sonntag, 15.30 Uhr): 760.000 Zuschauer
  3. Spieltag: Hamburger SV – RB Leipzig (Freitag, 20.30 Uhr): keine Angabe (Eurosport Player)
  4. Spieltag: RB Leipzig – Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr): 690.000 Zuschauer

Der Mediendienst Meedia ermittelt zu jedem Bundesligaspieltag die Zuschauerquoten und fasst in einer Gesamttabelle die Attraktivität der Begegnungen für die Pay-TV-Abonnenten zusammen. Das Publikum der Samstagskonferenz wird dabei den Begegnungen prozentual im Verhältnis der jeweiligen Einzeloptionen zugeschlagen. Nicht einberechnet werden allerdings alle Spiele, die auf Eurosport gezeigt werden.

Das könnte Dich auch interessieren