RB Leipzig

Borussia Mönchengladbach geht spät K.o.: RB Leipzig steht im DFB-Pokal-Viertelfinale der A-Junioren

Von (RBlive/fri) 07.11.2021, 16:58
Robin Friedrich traf für RB Leipzig zum Sieg.
Robin Friedrich traf für RB Leipzig zum Sieg. imago images/motivio (Archiv-Foto)

Tags zuvor schlugen die RB-Profis Borussia Dormund 2:1, am Sonntag tütete die U19 gegen die andere Borussia ebenfalls einen Sieg ein. Im DFB-Pokal der A-Junioren gewann RB Leipzig ohne die Leistungsträger Sydney Raebiger, Josha Wosz und Hugo Novoa bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (0:0). Nach dem Rückstand von Cameron Arnold (54.) sorgten Mehmet Ibrahimi (63.) und Robin Friedrich mit seinem späten Tor (86.) für den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Unter den Augen von Gladbach-Manager Max Eberl mussten sich die Gastgeber vor allem über das zweite Gegentor ärgern, weil es den Jung-Fohlen nicht gelungen war, den Ball zu klären. Vor dem K.o. durch Friedrich verpassten es die Westdeutschen außerdem durch Torschütze Arnold, Borges Sanches und Moustafa Moustafa den Sack zuzumachen. In der Schlussphase verhinderte die Latte dann den dritten RB-Treffer.

Für die Elf von Daniel Meyer war es nach der Niederlage im Liga-Derby gegen Dynamo Dresden und dem Ausscheiden in der UEFA Youth League ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis. Der Fünfte der Nord/Nordoststaffel der U19-Bundesliga könnte im Pokal-Viertelfinale unter anderem auf den FC Bayern, Borussia Dortmund oder den VfB Stuttgart treffen.