RB Leipzig

"Große Gabe": Nagelsmann behält Raebiger bei RB Leipzig im Profitraining

Von (RBlive/msc) 08.01.2021, 08:50
Julian Nagelsmann hält große Stücke auf den 15-Jährigen Sidney Raebiger.
Julian Nagelsmann hält große Stücke auf den 15-Jährigen Sidney Raebiger. imago/Picture Point LE

Bei Borussia Dortmund, dem kommenden Gegner von RB Leipzig, durfte vor Kurzem erst mit Yussoufa Moukoko ein gerade 16-Jähriger in der Bundesliga spielen. Nun lässt Julian Nagelsmann den 15-jährigen Sidney Raebiger im Profiteam trainieren und erklärte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, warum.

Drei Gründe für Sidney Raebiger bei den Profis von RB Leipzig 

Neben dem unbestrittenen Talent spielen zwei weitere Gründe eine Hauptrolle für Nagelsmann. Aufgrund der Corona-Pandemie ist zum Einen der Spielbetrieb der Jugendmannschaften aktuell lahmgelegt. Damit fehlt dem Nachwuchs die Spielpraxis auf normalem Wege. "Deswegen ist es ideal, gerade in den Wochen, in denen wir normal trainieren können, Spieler wie ihn zu testen", so der RB-Coach. In den vielen englischen Wochen der außergewöhnlichen Saison ist das zudem schwieriger. "Er wird erstmal bei uns bleiben, solange wir normal trainieren und ihn begutachten können." Am 20. Januar steht das nächste Spiel unter der Woche gegen Union Berlin an.

Nagelsmann bekommt nur von "Top-Kritiken" zu hören

Nicht zuletzt hat sich Raebiger seine Zeit bei den Profis durch Leistung verdient. Nagelsmann bescheinigt ihm "eine große Gabe", die aufgrund seines Alters nur noch nicht von einem stabilen Körper begleitet wird. Bei RB traut man Raebiger viel zu und auch persönlich sieht Nagelsmann ihn auf gutem Weg. "Er ist ein feiner Kerl, der zuhört, sich verbessern will, das Herz am rechten Fleck hat, was das Verhalten am Internat angeht und nur Top-Kritiken kriegt von denen, die das beurteilen können." Letztlich liege es "an ihm, wie er den Weg weiter gehen will oder auch nicht", so Nagelsmann. Das kann man durchaus als vorsichtigen Hinweis verstehen, sich nicht wie zuvor manche Kandidaten aus dem Nachwuchsleistungszentrum auf dem bisher Erreichten auszuruhen.