Innerhalb der laufenden Saison

Nagelsmann dürfte Abfindung vom FC Bayern frei verhandeln

Der FC Bayern München zahlte 25 Millionen Euro, um Julian Nagelsmann zu bekommen. Im Falle einer Trennung vor dem Saisonende würde diese womöglich noch viel teurer.

Von RBlive/msc 19.09.2022, 16:33

Ein Bericht der Bild-Zeitung legt nahe, dass Julian Nagelsmann bei seinem Abschied von RB Leipzig einen Klausel unterschrieben hat, die beim FC Bayern die Modalitäten einer möglichen vorzeitigen Trennung regelt.

Kann Nagelsmann seine Abfindung aktuell frei verhandeln?

Dazu soll ab dem kommenden Sommer eine Summe für die Abfindung festgelegt sein, wenn die Münchner ihren Coach loswerden und ersetzen wollen. Bis dahin allerdings wäre dies frei verhandelbar. Und gerade machen die Spiele der Münchner ihrem Trainer keinen besonderen Spaß. Am Wochenende setzte es die erste Saisonniederlage, davor spielten die Münchner bereits drei Mal unentschieden. 

Das heißt: Nagelsmann hätte alle Trümpfe in der Hand, sich eine ordentliche Abfindung zu erfeilschen. Er soll beim Rekordmeister rund 8 Millionen Euro jährlich verdienen und könnte diese auf die nächsten Jahre noch anrechnen.

Bayern-Coach würde sich wohl nicht mit Pause begnügen

Allerdings: Der talentierte Trainer gehört zu den begehrtesten seiner Branche und dürfte alles daran setzen, im Fall eines Rausschmiss schnell wieder arbeiten zu dürfen. Wohl kaum wird er irgendwo seinen Vertrag absitzen und mindestens drei Jahre lang kein Teil der Fußballbranche sein.