Nachwuchs geht auswärts unterDeutliche Niederlage für RB Leipzig bei Hertha BSC Berlin

Die U19 von RB Leipzig hat eine deutliche Niederlage am ersten Spieltag der neuen Saison kassiert. Nach einem 0:4 bei Hertha BSC Berlin muss das Team von Daniel Meyer erstmal durchatmen.

Von RBlive/msc 15.08.2022, 10:12
Aris Bayindir spielte für RB gleich gegen seine alten Kollegen.
Aris Bayindir spielte für RB gleich gegen seine alten Kollegen. imago/Matthias Koch

Abzusehen war die deutliche Überlegenheit der Herthaner nicht. In der Vorsaison war es das Duell zwischen den Tabellenersten und dem Tabellendritten. Mit Chilohem Onuoha und Aris Bayindir holte RB überdies noch zwei frische Kräfte direkt aus der B-Jugend der Hertha, die womöglich sonst auf der anderen Seite gestanden hätten.

Lange war das Spiel noch offen

Von Beginn an machte Berlin am Samstag klar, wer der Herr im Haus ist. Auch Dank der Leistung von RB-Keeper Jonas Nickisch blieb Leipzig zunächst eine Weile ohne Gegentor. Erst der 20. Minute schafften es die Gastgeber, ihn zu überwinden. Und Leipzig hatte in der Folge noch lange die Möglichkeit, zurückzuschlagen. Erst in der 57. Minute fiel das zweite Tor für Berlin, die sich die Führung aber verdient hatten. In der letzten Viertelstunde klingelte es dann noch zwei Mal im Kasten von Jonas Nickisch.

Für RB Leipzig war gegen Berlin nichts zu holen

Nach Abpfiff war die Enttäuschung groß über den verpatzten Auftakt. Die letzten Testspiele waren schließlich gewonnen worden, darunter zwei Auftritte gegen Greuther Fürth und Bayern München (3:2). Zwar war es dem Team diesmal gelungen, sich nach dem Rückstand nochmal zu steigern. Die Leistung reichte aber nicht aus, um den klar vorgetragenen Angriffen der Hauptstädter viel entgegenzusetzen. Zu dominant war der Auftritt der Blau-Weißen, als dass für RBs U19 etwas zu holen gewesen wäre. 

Am 19. August kommt nun erst der SV Babelsberg zum Freundschaftsspiel, gut eine Woche später geht es in der Liga weiter. Dann gastiert Hannover 96 am Cottaweg.