1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Nachwuchs
  4. >
  5. RB-Nachwuchs: U19 lässt Punkte liegen, U17 triumphiert weiter

Heidinger: "Natürlich sind wir enttäuscht"RB-Nachwuchs: U19 lässt Punkte liegen, U17 triumphiert weiter 

Von RBlive/msc Aktualisiert: 27.11.2023, 11:08
Sebastian Heidinger an der Seitenlinie (Archivbild).
Sebastian Heidinger an der Seitenlinie (Archivbild). (Foto:imago/Aleksandar Djorovic)

Die U17 von RB Leipzig hat am vergangenen Sonntag einen weiteren deutlichen Sieg eingefahren. Einem 7:0 gegen Energie Cottbus und einem 3:0 gegen Dynamo Dresden ließ Leipzig ein 5:0 beim SV Werder Bremen folgen.

RB führt mit 4:0 zur Halbzeit

Wieder war es der ehemalige Linksverteidiger Joyeaux Masanka Bungi, der mit seinem frühen Tor die Führung besorgte. Auch gegen Cottbus hatte er getroffen und war zuletzt für die belgische Nationalmannschaft im Einsatz. Toptorjäger Maddox Stadel ließ einen Doppelpack folgen und noch vor der Pause stellte Lionel Voufack in der Nachspielzeit auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel ließ es Leipzig ruhiger angehen und kam noch durch Noah Weißbach zum 5:0-Endstand.

RB steht damit weiterhin zwei Punkte vor dem VfL Wolfsburg an der Tabellenspitze, hat aber auf die drittplatzierten Bremer jetzt einen Vorsprung von sieben Zählern.

Trainer Philipp Seidler kann zufrieden sein. "Von Beginn an war die Mannschaft hellwach und voll konzentriert. Die Konsequenz vor dem Tor und die Bereitschaft der Jungs, über die volle Distanz nicht nachzulassen, sorgte für den deutlichen Sieg in Bremen. Wir befinden uns in einer sehr guten Phase, die wir in die kommenden Spiele bis zur Winterpause weitertragen wollen", sagte er am Montag gegenüber RBlive. 

Heidinger-Elf kann Führung nicht nutzen

Für die U19 von Sebastian Heidinger war der Samstag weniger erfolgreich. Auswärts beim SV Meppen ging das Team zwar nach 23 Minuten durch Marwan Kponton in Führung und konnte diese auch mit in die Halbzeit nehmen. Aber Meppen kam zurück: Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff trafen die Gastgeber zum Ausgleich (49.). Und dann passierte RB-Verteidiger Leon Koß noch ein Missgeschick. Mit einem Eigentor brachte er sein Team in Rückstand. Diesen konnte erneut Kponton erst in der 89. Minute egalisieren. Es blieb beim 2:2.

"Natürlich sind wir enttäuscht, dass es gegen Meppen nicht für drei Punkte gereicht hat", sagt Sebastian Heidinger, denn zuletzt reichte es schon gegen Hertha nicht zu einem Erfolg. "Spielerisch kann ich den Jungs wenig vorwerfen, allerdings müssen wir bei den Standards wacher sein." Nun kommt als Nächstes ein Highlight für seine Jungs, denn in der Youth League wartet Manchester City. Dabei ist die U19 erstmalig wie die Profis schon für das Achtelfinale qualifiziert.

RB lässt Punkte liegen

Das Unentschieden gegen den Zehntplatzierten ist ein Rückschlag im Kampf um die besseren Plätze der Tabelle. Nun steht RB mit 19 Zählern auf dem vierten Rang, punktgleich sind Hamburger SV und Dynamo Dresden. St. Pauli und Hannover 96 liegen nur zwei Punkte dahinter. Vom Top-Trio gewann aber auch nur Spitzenreiter Hertha BSC: Union Berlin patzte gegen Hannover und Wolfsburg ließ zwei Punkte bei St. Pauli.