Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Schlechter Stil? Wirbel um erneute Testspielabsage der U19 gegen den FC Bayern München

Leipzigs Max Voigt spielt nicht beim Testspiel gegen den FC Bayern München.

Leipzigs Max Voigt spielt nicht beim Testspiel gegen den FC Bayern München.

Ein Vorbereitungsturnier der U19 in Holland musste RB Leipzig verletzungsbedingt abbrechen. Nun berichtete die Frankenpost vom Ärger über die Absage eines weiteren geplanten Testspiels gegen den FC Bayern München beim Amateurklub SpVgg Oberkotzau.

Voigt und Ba verpassen Heimatbesuch

Von "schlechtem Stil" ist dort die Rede, da RB Leipzig die für Samstag angedachte Partie ohne Angabe von Gründen zurückgezogen habe. Dem Amateurverein seien dadurch die Einnahmen zahlreicher verkaufter Tickets entgangen. Das regionale Interesse an der Partie war groß, auch weil mit Max Voigt und Sanou Ba zwei RB-Talente in ihrer Heimat aufgebdribbelt wären.

RB Leipzig informierte Testspielgegner FC Bayern über dünne Personaldecke

Nach RBlive-Informationen gab es tatsächlich im Vorfeld der Partie  Bedenken, ob für das Duell am Samstag genug Kräfte zur Verfügung stehen. Zum Einen aufgrund der Verletzungen, zum Anderen weil noch unklar war, welche der U19-Spieler in der Vorbereitung im Profikader aushelfen dürfen. Im Zweifel wäre das Nachwuchsteam aber mit vielen jüngeren Spielern angetreten, für das Vorbereitungsspiel hätte dies aber einen zweifelhaften Wert bedeutet.

Über die Lage informierte ein Vereinsmitarbeiter den Testspielgegner FC Bayern München, der dem Veranstalter daraufhin seinerseits einen Ausfall signalisierte und ein Spiel gegen den Nachwuchs von Viktoria Pilsen anbot. Da dies jedoch terminlich nicht passte, kam es vorerst zur Absage. Es steht jedoch im Raum, das ausgefallene Spiel bei anderer Gelegenheit nachzuholen.

(RBlive/msc)