RB Leipzig

Tom Krauß: Kaum Einsatzchancen bei RB Leipzig für Eigengewächs

Von (RBlive/ukr) 19.01.2020, 16:15
Das lange Warten auf das erste Spiel: RB Leipzigs Toptalent Tom Krauß.
Das lange Warten auf das erste Spiel: RB Leipzigs Toptalent Tom Krauß. imago/Christian Schroedter

Tom Krauß gilt als derzeit größtes Talent bei RB Leipzig. Profi-Trainer Julian Nagelsmann fördert den U19-Spieler seit dem Sommer-Trainingslager in Seefeld und nahm ihn als festes Trainingsmitglied in den Profikader auf. Nach einem körperlichen Tief in der Mitte der ersten Halbserie hat sich Krauß nun wieder stabilisiert. Doch trotz des Bedarfs im Defensivbereich muss sich der gebürtige Leipziger noch gedulden, bis er seine erste Einsatzchance bekommt.

Nagelsmann über Tom Krauß: Zu früher Einsatz „nicht förderlich für eine junge Karriere”

„Wenn du Stürmer bist oder offensiver Außen wirft dich der Trainer gern mal rein, weil Fehler, wenn sie denn passieren, nicht so eine große Tragweite haben”, erklärte Nagelsmann. „Als Sechser oder Innenverteidiger ist es meist dumm, wenn du Fehler machst. Das ist auch nicht förderlich für eine junge Karriere”, erklärte der Coach. Zudem sei es für ein Talent ungünstig, wenn der Verein um oder gegen etwas spiele. Partien um die Meisterschaft oder gegen den Abstieg bieten nicht die besten Voraussetzung für einen Nachwuchskicker, um seinen Einstand zu geben.

Erste Kadernominierung für Fabrice Hartmann

Es sei aber dennoch möglich, dass Krauß hin und wieder im Kader stehe. So wie am Samstag gegen Union Berlin, als auch Stürmer Fabrice Hartmann erstmals unter Nagelsmann einen Kaderplatz bekam. „Einsatzzeiten werden wir sehen”, sagte Nagelsmann in Bezug auf Krauß und blieb vorsichtig: „Man muss fairerweise sagen, dass er aktuell noch schwächer ist als die, die wir haben.” Demnach kämen auch zunächst andere Akteure zum Zuge, weil die „noch” besser seien. Noch.