"Hurensohnverein"DFB sanktioniert Banner von Gladbach-Fans gegen RB Leipzig

Von RBlive/msc 03.12.2022, 12:09
Gladbacher Fans nennen RB Leipzig einen "Hurensohnverein".
Gladbacher Fans nennen RB Leipzig einen "Hurensohnverein". imago/Team 2

Dass mit Max Eberl der langjährige Spieler und Sportdirektor nach seinem krankheitsbedingten Ausscheiden von Borussia Mönchengladbach zu RB Leipzig wechselte, brachte die Fans der Fohlen zur Weißglut. Beim Duell mit den Sachsen schmähten sie ihren früheren Liebling unverhohlen mit Beschimpfungen auf Bannern, die der Deustche Fußball-Bund (DFB) nun mit Strafen für den Klub belegte.

Gladbach muss 20.000 Euro zahlen

20.000 Euro werden insgesamt fällig, verkündete der Verband am Donnerstag auf seiner Webseite. Zum Einen, weil die Anhänger der Rheinländer im Spiel gegen die TSG Hoffenheim Rauchtöpfe zündeten. Zum anderen sanktoniert der DFB auch die verbalen Entgleisungen.

DFB bestraft "grob beleidigende" Banner

"Ein Hurensohnverein stellt nur Hurensöhne ein" war auf einem Transparent zu lesen. Und: "Niemand hier wird je vergessen, wo wir herkommen - und wo du hingehst, du charakterloses Arschloch", was das Sportgericht des Verbands nach Ermittlung des Kontrollausschuss als "grob beleidigende und herabwürdigende Aufschrift" einstufte.