Vor RB Leipzig1. FC Lok Leipzig wird zu Deutschlands erstem Fußballmeister

RB Leipzig durfte bereits in der jungen Vereinsgeschichte mit einem Vizemeistertitel und einer Herbstmeisterschaft bereits mehrfach von dem Gewinn der Meisterschale träumen. Den Titel des Deutschen Meisters bekommt aber nun der 1. FC Lokomotive Leipzig zugesprochen, wenn auch nur nachträglich.

Von RBlive/dpa 01.05.2022, 10:00
Fans des 1. FC Lok können nun einem ehemaligen Deutschen Meister
Fans des 1. FC Lok können nun einem ehemaligen Deutschen Meister zujubeln.imago/Christian Schroedter

Ab sofort darf der Klub aus Probstheida, aktuell wie die BSG Chemie Leipzig Regionalligist, einen Meisterstern auf dem Trikot tragen. Ein entsprechender Antrag wurde am Freitag auf der Präsidiumssitzung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) genehmigt. Unterstützt wurde das Begehren des Clubs vom Nordostdeutschen und vom Sächsischen Fußball-Verband sowie vom DFB-Spielausschuss befürwortet.

VfB Leipzig gewann drei Meisterschaften

Dank des Abschlusses des Verschmelzungsverfahrens am 1. Juli 2021 sind die Vereine 1. FC Lok und VfB Leipzig - 1903 erster deutscher Fußball-Meister - ein Club. Lok ist damit offiziell Nachfolgeverein des VfB im Sinne der Vorgaben des DFB. Gestützt wurde der Antrag auf die drei vom VfB Leipzig in den Jahren 1903, 1906 und 1913 errungenen Meisterschaften.

Nicht eindeutig zu klären war lange Zeit die Frage, welchem Verein diese Titel zurechenbar sind. Schon vor fünf Jahren gab es erste Ambitionen in diese Richtung, damals existierten mit dem „neuen“, nach der Wiedervereinigung gegründeten VfB Leipzig e.V. und dem 1. FC Lokomotive Leipzig e.V. formal zwei getrennte Vereine, die sich jedoch auf dieselben geschichtlichen Wurzeln berufen konnten. Erst mit dem Verschmelzungsverfahren wurde die Historie der beiden Clubs verbunden. Eine entsprechende Traditionslinie wurde detailliert dargelegt. Das DFB-Präsidium sah daher den geforderten Nachweis über die errungenen Meisterschaften als erbracht an.

RB Leipzig kann Leipzigs erster Gewinner der Bundesliga werden

Der nächste Leipziger Meistertitel und damit der erste in der erst 1963 gegründeten Bundesliga wird aber wohl an den Klub gehen, der zwar vereinshistorisch nichts mehr mit dem VfB zu tun hat, aber seine Spiele in der Red Bull Arena, dem ehemaligen Zentralstadion Leipzig austrägt. Dies hatte einst ein Fassungsvermögen von 100.000 Zuschauern.