RB Leipzig

Am Halbfinaltag von RB Leipzig: Erste Laufeinheit für Konaté nach Hüft-OP

Von (RBlive/ukr) 18.08.2020, 13:29
Auf dem langen Weg zum Comeback: Ibrahima Konaté.
Auf dem langen Weg zum Comeback: Ibrahima Konaté. imago/pmk

Ibrahima Konaté ist mit nach Portugal gereist, um die Champions-League-Stimmung im Team aufzusaugen und für seine Reha zu nutzen. Der französische Innenverteidiger musste Ende Juli erneut an der Hüfte operiert werden. Pünktlich am Tag des großen Halbfinales gegen Paris St. Germain (21 Uhr) konnte der Abwehrhüne erste lockere Laufübungen absolvieren.

RB Leipzig veröffentlichte Bilder, die den 21-Jährigen beim Trab im Stadion von Zweitligist Estoril zeigen, während die Kollegen für den Semifinal-Abend anschwitzen.

Konaté war nach starkem Start in die Saison monatelang am Hüftbeuger verletzt gewesen und konnte im letzten Ligaspiel in Augsburg sein Startelf-Comeback geben. Doch zum Trainingsauftakt fehlte Konaté dann erneut und musste unters Messer. Entsprechend gut gelaunt war der Abwehrspieler nun, als er auf dem blauen, abgenutzten Beton am Spielfeldrand seine erste Einheit im Freien absolvieren konnte. Am Abend wird er seinen Leipziger Kollegen gegen seine französischen Landsleute im Estadio da Luz die Daumen drücken.