RB gegen LeverkusenEntwarnung bei Tah: Bayer-Coach Seoane stockt trotzdem mit U-19-Spielern auf

Entwarnung bei Jonathan Tah, der sich beim 0:0 gegen Bochum die Rippen geprellt hatte. Damit steht der Innenverteidiger zur Abwehr der aktuell besten Offensive der Liga zur Verfügung. Seoane: "Bestimmte Leipziger muss man abdoppeln."

Von RBlive/dpa Aktualisiert: 15.04.2022, 13:56
Vermutlich das Schlüsselduell in Leverkusen: Bayers Jonathan Tah gegen Leipzigs Christopher Nkunku
Vermutlich das Schlüsselduell in Leverkusen: Bayers Jonathan Tah gegen Leipzigs Christopher Nkunku (imago/motivio)

Bayer Leverkusen kann im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) gegen RB Leipzig wohl doch auf Nationalspieler Jonathan Tah zurückgreifen. "Die Entwicklung ist gut. Er hat große Chancen, zur Verfügung zu stehen", sagte Trainer Gerardo Seoane am Karfreitag. Innenverteidiger Tah hatte beim 0:0 am vergangenen Sonntag in Bochum eine Rippenprellung erlitten.

Bayer stockt mit U-19-Spielern auf

Auch der zuletzt erkrankte Stürmer Sardar Azmoun kann wohl im Kader stehen. Da die Saison für Florian Wirtz, Amine Adli, Timothy Fosu-Mensah, Jeremie Frimpong und wohl auch Karim Bellarabi nach Verletzungen vorzeitig beendet ist, kann es laut Seoane trotzdem sein, dass im Duell des Tabellendritten gegen den Vierten einige Spieler aus der U19 zum Bayer-Aufgebot gehören werden.

Das Europa-League-Viertelfinale der Leipziger, die bei Leverkusens vorherigem Bezwinger Atalanta Bergamo weiterkamen, hat Seoane vor dem Fernseher verfolgt. Einen müden Gegner erwartet er wegen des breiten Kaders nicht. Dafür ist der Schweizer besonders gewarnt vor Christopher Nkunku, der beim 2:0 in Italien wieder beide Treffer erzielte. "Gewisse Spieler muss man abdoppeln", sagte Seoane: "Nkunku gehört sicher dazu. Aber es gibt vier, fünf Spieler, die offensiv eine sehr gute Qualität haben."