Besuch von Mintzlaff im Trainingslager

RB Leipzig geht ab 2023 jährlich auf internationale Tour

Von ukr Aktualisiert: 14.07.2022, 13:41
Will RB Leipzig international repräsentieren: Oliver Mintzlaff.
Will RB Leipzig international repräsentieren: Oliver Mintzlaff. (imago/motivio)

Oliver Mintzlaff mischte sich am Donnerstag auf der Tribüne des Stadions des ATV Irdning unter die 60 Fans, die am Abend zuvor in der Steiermark angekommen waren. Und auch den Journalisten stattete der Klubchef von RB Leipzig einen kurzen Besuch ab, ehe er wieder gen Salzburg entschwand.

Dabei kündigte der Manager an, dass es ab Sommer 2023 jährlich eine internationale Reise von RB Leipzig geben werde, um die Bundesliga und den Klub im Ausland zu repräsentieren.

RB Leipzig will Popularität der Bundesliga in neuen Märkten stärken

Mintzlaff hatte sich zuvor in Leipzig mit DFL-Chefin Donata Hopfen getroffen und sich auch über die Aktivitäten der Klubs unterhalten, um den Wert der Bundesliga international zu mehren. Dabei geht es darum, die Popularität in neuen Märkten wie etwa Indien und den USA zu steigern. Die Anhänger dürfen sich also auf weiter entfernte Ziele als das Ennstal einstellen.

Wie RB Leipzig mit der zweimonatigen WM-Pause in diesem Winter umgeht, ist noch offen. Es wird derzeit geprüft, ob ein langes Trainingslager oder ein internationales Turnier mit den Spielern, die nicht an der WM teilnehmen, Sinn machen.