Boykott nach sechs JahrenRB Leipzigs Ticket-App vergrätzt jetzt auch Wolfsburg-Fans

Die Fans vom VfL Wolfsburg gehörten bislang nicht gerade zu den Traditionalisten, die sich mit einem Boykott von Auswärtsspielen bei RB Leipzig profilierten. Eine Neuerung in der App der Sachsen sorgt nun für eine Premiere.

Von RBlive/msc 23.08.2022, 08:49
Wolfsburger Fans werden nicht nochmal organisiert anreisen.
Wolfsburger Fans werden nicht nochmal organisiert anreisen. imago/regios24

Nun hat sich nämlich auch die aktive Fanszene der Wölfe dazu entschlossen, ihre Mannschaft beim kommenden Heimspiel von RB Leipzig nicht zu unterstützen. Stattdessen bleiben die Wolfsburger Ultras dem Spiel fern, lassen sie in einem Statement wissen, das auf dem Online-Portal Faszination Fankurve nachzulesen ist.

Wolfsburg-Fans wollen gemeinsam im TV schauen

Demnach wurde jetzt mit der Ticket-App eine "Grenze überschritten, die einen Spielbesuch als nicht mehr hinnehmbar gestaltet." Bislang hatte die Wolfsburger ihre Mannschaft supportet, obwohl auch in der Fanszene von Beginn an kritische Stimmen über RB Leipzig zu hören waren. Stattdessen wollen Sie nun im Nordkurvensaal gemeinsam Fußball vor dem Fernseher gucken.

Ticket-App von RB Leipzig in der Kritik

Die Kritikpunkte haben die Wolfsburger aber nicht alleine. Auch in Leipzig wird die Ticket-App nicht nur positiv wahrgenommen. Technische Schwierigkeiten sind das eine, das Thema Datenschutz und Barrierefreiheit weitere Kritikpunkte, die auch von RB-Fans geteilt werden.