RB LeipzigBrobbey trifft zum Sieg: Lookman und Szoboszlai stark bei RB Leipzigs Generalprobe

Von (RBlive/msc) 08.08.2021, 15:31
Ademola Lookman legte das 1:0 für Brobbey auf.
Ademola Lookman legte das 1:0 für Brobbey auf. imago images/Picture Point LE

Einen Tag nach dem Pokalsieg gegen Sandhausen startete RB Leipzig beim Saisonauftakt vor knapp 7200 Fans beim 1:0 im Test gegen Viktoria Berlin mit einer komplett veränderten ersten Elf. In der Aufstellung fanden sich mit Hwang, Laimer, Szoboszlai, Brobbey und Raebiger fünf Spieler, die am Vortag maximal eine halbe Stunde in den Knochen hatten.

Novoa und Wosz verteidigen außen

Im Tor setzte Marsch auf Martinez, davor auf eine Vierekette aus Hugo Novoa, Lukas Klostermann, Josko Gvardiol und Joscha Wosz. Das Mittelfeld besetzten davor Konrad Laimer, Sidney Raebiger, offensiver agierten Szoboszlai und Lookman. In vorderster Front liefen Brobbey und Hwang auf. Poulsen, Sörloth und Bonnah machten sich am Ende der ersten Hälfte warm.

Viktoria Berlin überrascht die 3. Liga

Gegner Viktoria Berlin führt aktuell nach zwei Spielen überraschend als Aufsteiger die Tabelle der 3. Liga an. Auf Seiten der Gäste begann im Tor ein alter Bekannter. Julian Krahl, der sich nach seiner Zeit in der U19 bei RB als Keeper der Reserve des 1. FC Köln versuchte, hatte sich zur neuen Saison den Hauptstädtern angeschlossen.

In den ersten 30 Minuten hatte RB Leipzig mit den Berlinern keine größeren Schwierigkeiten und hielten den Ball gut in den Reihen. Ademola Lookman zeigte von Beginn an eine spritzige Vorstellung und präsentierte sich gedankenschnell und flott auf den Beinen. Die erste große Chance ging an Klostermann, der aus zehn Metern nach einer Ecke von Szoboszlai nur über das Tor traf. Raebigers Nachschuss nach einem starken Solo von Lookman fand den Weg nur in die Arme von Julian Krahl (20.).

Gvardiol kann weiter machen

Ein kurzer Schock war die kleine Behandlungspause in der 18. Minute. Josko Gvardiol war zu Boden gegangen und die Sanitäter bereits mit einer Trage unterwegs, als er wieder aufstand und schließlich weiter spielen konnte. Minuten später war er es, der mit einer starken Grätsche einen Konter unterband, bei dem Berlin in Überzahl vor das RB-Tor gelang. Den Ball brachte Viktoria nach der Aktion trotzdem noch im Tor unter, allerdings aus Abseitsposition. 

Das 1:0 fiel in der 28. Minute durch Brian Brobbey. Der Niederländer drosch den Querpass von Ademola Lookman nur noch in die Maschen, der sich im Eins-gegen-eins nach gelungener Vorarbeit von Dominik Szoboszlai durchgesetzt hatte. Der Engländer war mit Szoboszlai an den  meisten Aktionen des Spiels beteiligt und sorgte immer wieder für Tempo und Gefahr im Spiel der Leipziger.

Hwang weicht für Poulsen

In der Halbzeitpause kam Poulsen für Hwang, der erneut unauffällig geblieben war. Etwas später macht  Laimer für Bonnah, Martinez für Tschauner und Brobbey für Sörloth Platz.Ben Klefisch wurde erst kurz vor Abpfiff eingewechselt.

Chancen gab es in der zweiten Hälfte mehr. Yussuf Poulsen zielte mit dem linken Außenrist über den Kasten, für den Abschluss hatte er nach dem starken Pass von Szoboszlai aber auch kaum Zeit (41.). Nach dem Gegenzug der Berliner wurde er kurz behandelt und hielt sich die Schulter, konnte wie Gvardiol aber weitermachen. Auch sein Volleyschuss nach einer Ecke geriet zu schwach, als dass er Krahl damit hätte in Bedrängnis bringen können.

Novoa und Lookman finden Szoboszlai

Novoa flankte zwei mal gefährlich, fand aber erst keinen Abnehmer, Szoboszlais Kopfball dann wieder nur den Keeper. Per Kopf war der Ungar auch nach Lookman-Hereingabe fast erfolgreich (48.). Einen starken Auftritt zeigte erneut Solomon Bonnah an der Seite von Raebiger vor der Abwehr. Sowohl im Zweikampfverhalten, als auch mit klugen Pässen war er auf dem Platz einer der Auffälligeren.

Bonnah nach Einwechselung stark

Vom Gegner ging derweil kaum Gefahr aus. In der 39. Minute hatte  Viktoria aber gleich mehrfach die Chance auf den Ausgleich. Leipzig bekam den Ball im Strafraum nicht geklärt und immer nur in letzter Sekunde einen Fuß dazwischen. Am Ende stand eine solide Leistung im "kleinen" Test, bei dem vor allem Lookman, Szoboszlai Werbung machen konnten.