Bundesliga-Kollegen über Leipzig-Rückkehrer

"Herausragender Trainer": Lob von Edin Terzic, Freude bei Sandro Schwarz

Von RBlive/msc Aktualisiert: 09.09.2022, 11:59
Marco Rose und Sandro Schwarz sind gute Freunde.
Marco Rose und Sandro Schwarz sind gute Freunde. imago/Jan Huebner

Marco Rose war überraschend bei Borussia Dortmund entlassen worden und schon lange vorher im Gespräch bei RB Leipzig. Nun hat die Anstellung des gebürtigen Leipzigers geklappt, nachdem nicht weniger plötzlich Domenico Tedesco seinen Job verlor. Zwei Kollegen der beiden äußerten sich am Donnerstag über die jüngste Trainerrochade.

Terzic trifft auf einen "tollen Typen"

"Mit so einem schnellen Wiedersehen haben wir wohl beide nicht gerechnet", sagte Trainer Edin Terzic vor dem direkten Aufeinandertreffen, bei dem ihm die Vorbereitung aufgrund des frischen Wechsels nun besonders schwer fällt. Die beiden Kontrahenten vom kommenden Samstag haben ein Jahr lang erfolgreich zusammengearbeitet, als Terzic wieder ins zweite Glied trat und Platz machte für Rose als Chefcoach in Dortmund.

"Der Austausch war immer sehr eng. Marco halte ich für einen herausragenden Trainer und einen tollen Typen. Wir verstehen uns immer noch sehr gut", sagte der 39-Jährige. Gegeneinander haben sie auch bereits gespielt. Zwei Spiele hatte Terzic Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach vorbereitet. Das Pokalviertelfinale 2021 endete mit einem BVB-Sieg, in der Liga war Gladbach zwei Monate zuvor mit 4:2 überlegen.

Sandro Schwarz freut sich für seinen Freund über Rückkehr ins Tagesgeschäft

Auch andere Bundesliga-Trainer äußern sich zu dem aufsehenerregenden nächsten Trainerwechsel. Sandro Schwarz trainiert aktuell Hertha BSC Berlin. Rose kennt er aus gemeinsamen Zeiten bei Mainz 05, wo sie in 44 Spielen zusammen auf dem Rasen standen. Und bis heute sind sie eng befreundet.

"Wir wissen ja wie es läuft. Domenico hat eine herausragende Arbeit geleistet, wie ich das aus der Ferne bewerten kann", so Schwarz. "Der Verein hat so entschieden, ohne dass ich das bewerten kann. Auf der anderen Seite weiß ich, dass mein Freund jetzt wieder im Tagesgeschäft ist." Als Trainer trafen beide erst einmal aufeinander. Schwarz verlor mit Mainz 2019/20 gegen Gladbach mit 1:3.