Bundesliga-Ranking

RB bei verkauften Dauerkarten auf Platz drei

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 26.07.2022, 15:01
Der Fanblock von RB Leipzig.
Der Fanblock von RB Leipzig. IMAGO / Picture Point LE

Mit 32.200 verkauften Dauerkaften hat RB Leipzig vor seiner siebten Bundesliga-Saison einen neuen Rekord aufgestellt. Das reicht im deutschen Oberhaus für den dritten Platz. Nur Aufsteiger Schalke 04 (40.000) und Borussia Dortmund (55.000) haben mehr der begehrten Tickets an den Fan gebracht, wie der Kicker berichtet. Rekordmeister Bayern München machte wie Augsburg und Wolfsburg keine Angaben. Es ist aber davon auszugehen, dass der FCB wie in den Vorjahren alle seiner 38.000 Tickets verkauft hat, womit RBL auf den vierten Platz rutschen würde.

RB Leipzig gibt unbegrenzte Zahl an Dauerkarten aus

Während RB eine unbegrenzte Zahl an Dauerkarten ausgab, hatten Schalke und der BVB die Tickets von vornherein gedeckelt. Eintracht Frankfurt (31.000/Platz vier) und Borussia Mönchengladbach (30.000/Platz fünf) legten ebenfalls eine Obergrenze fest. Schlusslicht ist die TSG Hoffenheim mit 10.000 verkauften Dauerkarten (keine Obergrenze).