RB LeipzigBVB erreicht mit Kantersieg gegen Kiel das Pokalfinale gegen RB! Leipzigs Trainer Nagelsmann lobt: "Dortmund ist gerade richtig gut drauf"

Von (RBlive/hen mit dpa)
01.05.2021, 23:02
Ringer-Freuden: Marco Reus jubelt mit Thorgan Hazard über den Finaleinzug
Ringer-Freuden: Marco Reus jubelt mit Thorgan Hazard über den Finaleinzug Tim Groothuis/Witters/nordphoto GmbH

Frühe Tore, wenig Spannung - Borussia Dortmund hat das Fußball-Märchen von Holstein Kiel beendet und zum zehnten Mal das Endspiel im DFB-Pokal erreicht. Auch ohne den verletzten Torjäger Erling Haaland wurde der Bundesliga-Fünfte beim 5:0 (5:0)-Kantersieg im Halbfinale über das bisherige Überraschungsteam seiner Favoritenrolle in sehenswerter Manier gerecht. Die Torschützen Giovanni Reyna (16./23. Minute), Marco Reus (27.), Thorgan Hazard (32.) und Jude Bellingham (42.) sorgten früh für klare Verhältnisse.

Nagelsmann will gewinnen

Damit kommt es am 13. Mai in Berlin zum reizvollen Duell zwischen dem BVB und RB Leipzig um die Rolle als zweite Kraft im deutschen Fußball hinter Branchenführer München. RB-Coach Julian Nagelsmann sagte über den Einzug des BVB ins Endspiel: Julian Nagelsmann: "Borussia Dortmund ist derzeit richtig gut drauf und hat heute hochverdient gegen Holstein Kiel gewonnen. Es wird für uns eine interessante "BVB-Woche" mit zwei wichtigen Spielen in sechs Tagen. Die Fußballfans können sich auf ein offenes und spannendes Pokal-Finale freuen, das wir natürlich für uns entscheiden wollen."

Der Leipziger Trainer spielte darauf an, dass sich beide Team bereits kommenden Samstag in der Liga gegenüberstehen (15.30). Ein erster Test sozusagen, wer gerade wie in Form ist, auch wenn noch einige Woche fehlen bis zum Finale. Das gilt auch für die Personalsituation bei beiden Teams, die auf seiten des BVB von der schweren Verletzung Meteu Moreys überschattet ist. 

Der Spanier verletzte sich im Zweikampf und wurde zwölf Minuten nach seiner Einwechslung vom Platz getragen - begleitet von den erschrockenen Blicken seiner Mitspieler. "Ich habe noch keine Diagnose gehört, aber es sah leider nicht gut aus. Ich möchte Mateu auf diesem Wege die besten Genesungswünsche zukommen zu lassen", sagte Nagelsmann.