Klostermann und DFB-Elf verlieren spät zwei Punkte

Ungarn setzt Péter Gulacsi gegen Italien auf die Bank

Am vergangenen Dienstag spielten in der Nations League drei Mitglieder des Teams von RB Leipzig. Lukas Klostermann musste mit Deutschland den späten Ausgleich der Engländer hinnehmen und zwei Ungarn konnten den Auftakterfolg ihrer Mannschaft im Duell mit Italien nicht wiederholen.

Von RBlive/msc 08.06.2022, 10:17
Willi Orban traf bei den Gegentoren durch Itaölien keine Schukld.
Willi Orban traf bei den Gegentoren durch Itaölien keine Schukld. imago/LaPresse

Gulácsi sitzt auf der Bank

Willi Orban und Dominik Szoboszlai standen zu Beginn der Partie gegen den amtierenden Europameister Italien in der Startelf. Ungarn machte seine Sache nach dem überraschenden 1:0 gegen England auch gegen die spielstarken Italiener gut, konnte aber letztlich die beiden Gegentore in der ersten Hälfte nicht verhindern. Nach einer halben Stunde schlug Barella aus der Distanz mit einem Schuss in den Winkel zu, mit dem Schlusspfiff legte Italien durch Pellegrini nach einem Abpraller nach.

Orban und Szoboszlai können Italien-Sieg nicht verhindern

Die beiden RB-Spieler traf bei den Toren keine Schuld, Orban war in beiden Situationen beim Blockversuch macht- und glücklos. Ungarn hatte noch Glück, dass ein Fernschuss an die Latte krachte. Und genau so viel, als Mancini eine Flanke ins eigene Tor zum Anschluss in der 61. Minute lenkte. Szoboszlai, Orban und Co. gaben sich nicht auf, aber scheiterten bei den folgenden Abschlüssen an Donnarumma, der den Sieg für den amtierenden Europam eister festhielt.

Klostermann defensiv solide, offensiv ungefährlich

Beim 1:1 von Deutschland gegen England stand RB-Verteidiger Lukas Klostermann von Beginn an im Aufgebot. Auf der rechten Abwehrseite konzentrierte sich der 26-Jährige auf seine Aufgaben in der Defensive und war dabei zuverlässig in den Zweikämpfen. Es hätten aber deutlich mehr Akzente in der Offensive sein können, bis auf ein paar kluge Pässe ging von ihm wenig Gefahr aus. Jonas Hofmann, der zuvor schon aus Abseitsposition getroffen hatte, gelang schließlich in der zweiten Hälfte erst die Führung, anschließend zog sich die Flick-Elf aber zu weit zurück. Mit dem Ausgleich der Engländer durch Harry Kane hatte Klostermann nichts zu tun: Nico Schlotterbeck brachte den Torschützen zuvor elfmeterwürdig zu Fall.

Deutschland ist Dritter hinter Ungarn

Nach zwei Spielen und jeweils einem 1:1 liegt Deutschland nun mit zwei Punkten auf Platz drei vor England, die erst einen Zähler geholt haben. Ungarn belegt den zweiten Rang mit drei Punkten hinter Italien, die nun auf vier Punkte kommen. Das letzte von drei Hinspielen findet für alle in der Gruppe am Samstag (11. Juni um 20.45 Uhr) statt.