1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. DFB-Pokal: RB-Trainer Rose stellt Olmo, Nkunku, Werner und Szoboszlai auf

DFB-Pokal-HalbfinaleEdel-Offensive im Breisgau: Rose stellt Olmo, Nkunku, Werner und Szoboszlai auf

Von RBlive/hen Aktualisiert: 02.05.2023, 19:55

RB-Trainer Marco Rose stellt gegen den SC Freiburg seine Garde-Offensive auf das Feld des Europa-Park-Stadions. Christopher Nkunku in der Spitze, dahinter Dani Olmo, Timo Werner und Dominik Szoboszlai.

Neuauflage des Endspiels

Diese vier sollen für die nötigen Tore im Breisgau sorgen, um im fünften Jahr das vierte Endspiel im den DFB-Pokal zu erreichen. RB ist Titelverteidiger.

Die Partie, ohnehin immer ein Duell von besonderer Brisanz, erfährt seine Bedeutung nicht nur durch das Finale in Berlin, an dem der Sieger dieser Halbfinal-Partie teilnimmt. Sondern auch durch den Umstand, dass beide Teams vergangenen Sommer das Endspiel gegeneinander bestritten.

Von offenen Rechnung war im Vorfeld in Freiburg die Rede. "Ich würde schon gerne einen Titel gewinnen", sagte Offensivspieler Lucas Höler offen und dachte vor dem Pokal-Halbfinale gegen RB Leipzig am Dienstag (20.45 Uhr) an das im Elfmeterschießen verlorene Endspiel gegen RB im Vorjahr: "Im letzten Jahr waren wir so dicht dran, dass es sehr lange weh tat. Deshalb würde ich, wenn ich es mir aussuchen könnte, den Titel nehmen." Gegen die Leipziger habe man zudem noch "eine Rechnung offen".

Grifo auf der Bank

Auf diese Aussage angesprochen reagierte Streich überrascht. "Hat das einer gesagt?", fragte er, hatte aber auch kein Problem damit. Bei ihm sei das verlorene Pokalfinale keine so offene Wunde. "Es ist nicht so schlimm, wenn man mal nicht alles gewinnt", sagte der Coach, der überraschend Spielmacher Vizenco Grifo auf die Bank setzt: "Es war ein unglaubliches Erlebnis, es war wunderbar."

Aber auch Hölers Aussage sei "total in Ordnung", sagte er: "Die können total gern so Sachen sagen. Ich muss nur schauen, dass wir alles sammeln und zusammen einigermaßen anständige Sachen auf den Platz kriegen." Ob das gegen den Titelträger reicht, wird sich zeigen.

So spielt RB: Blaswich - Henrichs, Orban, Gvardiol, Halstenberg - Haidara, Laimer - Olmo, Szoboszlai, Werner - Nkunku