RB Leipzig

DFB-Sportgericht am 07.11. gegen Dynamo Dresden

28.10.2016, 12:53
Stein des Anstoßes: Bullenkopf bei Dynamo Dresden gegen RB Leipzig.
Stein des Anstoßes: Bullenkopf bei Dynamo Dresden gegen RB Leipzig. imago/Hentschel

Am 07.11.2016 verhandelt das Sportgericht des DFB gegen Dynamo Dresden. Dabei geht es um Vorfälle am Rande des Spiels im DFB-Pokal gegen RB Leipzig. Unter anderem war ein abgetrennter Bullenkopf in den Innenraum geworfen worden. Zudem zielten einige Banner deutlich unter die Gürtellinie.

Dynamo Dresden stimmt Strafantrag nicht zu

Der DFB-Kontrollausschuss hatte zuvor eine Geldstrafe von 55.000 Euro und einen Zuschauer-Teilausschluss für ein Spiel beantragt. Diesem Antrag stimmte Dynamo Dresden allerdings nicht zu, sodass der Fall nun mündlich vor dem Sportgericht des DFB verhandelt wird. Geleitet wird die Verhandlung vom Sportgerichts-Vorsitzenden Hans E. Lorenz.