RB Leipzig

Die Stimmen zum Spiel: „Ich war mir sicher, dass ich den reinmache!“

Von (Spieler RB Leipzig): „Das war sicher nicht unser bestes Spiel, aber wir haben drei Punkte geholt. Das ist das Wichtigste und jetzt sieht es gut aus für die Champions League. Natürlich hätte es am Ende noch ein bisschen entspannter sein können.“ (RBlive/mit Sky) 20.04.2019, 23:31
Siegerfoto in Gladbach. RB Leipzig nach dem 2:1 gegen BMG.
Siegerfoto in Gladbach. RB Leipzig nach dem 2:1 gegen BMG. Picture Point LE

Das Wort zum Karsamstag gehörte Marcel Halstenberg. Der 27-Jährige schnürte beim 2:1 (1:0) gegen Borussia Mönchengladbach seinen ersten Doppelpack für RB Leipzig. Beim ersten Treffer vom Elfmeterpunkt „war ich mir sicher, dass ich den reinmache“. Beim zweiten „legt mir Emil Forsberg super auf“.

Nicht alle Protagonisten waren nach der Partie aber so vollauf zufrieden wie der Linksverteidiger. Das waren die Stimmen zum Spiel:

Ralf Rangnick: „Es war heute nicht unser bestes Spiel, auch taktisch nicht. Aber wie die Jungs das energetisch bewältigt haben – Hut ab! Wir haben die ersten 20 Minuten gut begonnen, dann haben wir aber keinen Druck mehr auf den Ball bekommen. Dass Gladbach dann auch noch zurückkommt, war ärgerlich. Wir hatten ja auch ein paar Matchbälle, die wir nicht gemacht haben. Aber die Champions League lassen wir uns nicht mehr nehmen.“

Dieter Hecking (Trainer B. Mönchengladbach): „Wir haben ein richtig gutes Heimspiel gemacht. Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen, wir haben alles versucht, uns aber leider nicht belohnt.“

Marcel Halstenberg (Doppeltorschütze RB Leipzig): „Das war ein sehr wichtiger Sieg, damit haben wir einen guten Schritt Richtung Champions League gemacht. Ich war mir beim Elfmeter relativ sicher, dass ich ihn reinmache, das zweite Tor legt mir Emil Forsberg super auf.“

Kevin Kampl (Spieler RB Leipzig): „Ich bin enorm stolz auf das gesamte Team. Wir haben unsere tolle Auswärtsserie ausgebaut und damit einen Riesen-Schritt Richtung Champions League gemacht.“

Konrad Laimer