RB LeipzigDirk Schuster: In Leipzig „das eine oder andere Tor schießen“

28.09.2016, 11:40
Dirk Schuster.
Dirk Schuster. imago/Picture Point

Kampflos herschenken will der Trainer des FC Augsburg Dirk Schuster die drei Punkte aus der Partie bei RB Leipzig am Freitag nicht. „Wir wollen in Leipzig bestehen und etwas Zählbares mitnehmen, um mit einem guten Gefühl in die Länderspielpause zu gehen“, erklärt er auf der Vereinswebsite.  In bisher zwei Versuchen,  mit Darmstadt aus Leipzig Punkte zu entführen, blieb er allerdings erfolglos.

Nicht nur deswegen weiß Dirk Schuster, dass das Auswärtsspiel in Leipzig eine „schwierige Aufgabe“ ist. Man werde aber „natürlich alles versuchen, um auch selbst gefählich nach Vorne spielen zu können und das ein oder andere Tor zu schießen.“

Hilfe bekommt Dirk Schuster dabei vom ehemaligen RB-Spieler Georg Teigl, der in der Augsburger Allgemeinen das „Umschaltspiel“ seines Ex-Klubs lobt und auch auf die Abschlussqualitäten von RB verweist. „Leichte Fehler“ müsse man vermeiden und die Chancen suchen, Räume hinter der RB-Abwehr zu bespielen.

Mithelfen, Punkte aus Leipzig mitzunehmen, wird Georg Teigl wohl auf dem Platz eher nicht. Bisher kam er in fünf Bundesligaspielen in Augsburg nicht zum Einsatz und schaffte es auch noch nicht in den Spieltagskader.