RB Leipzig

Dreikampf im Tor: Gulacsi meldet sich zurück

08.08.2016, 18:31
Peter Gulacsi.
Peter Gulacsi. imago/GEPA pictures

In der vergangenen Saison hatte Unglücksrabe Peter Gulacsi zu Saisonbeginn wegen einer Sperre das Nachsehen. Vor dieser Spielzeit musste der Torhüter von RB Leipzig gleich am ersten Tag der Vorbereitung im bayrischen Grassau verletzt passen. Doch nun ist der stille Ungar wieder zurück im Training.

Bei einer Eins-gegen-Eins-Übung war Gulacsi bei einem Zusammenprall mit seinem Landsmann Zsolt Kalmar im Rasen hängen geblieben und hatte sich einen Bluterguss (Knochenmarködem) im rechten Knie zugezogen. Nach einer Woche Zwangspause ist der Dreikampf ums RB-Tor nun wieder eröffnet. Beim montäglichen Üben in Grassau war Gulacsi wieder zurück auf dem Platz.

Nachdem der EM-Teilnehmer seinen Konkurrenten in den Testspielen gegen die Erstligisten FC Turin und SD Eibar den Vortritt lassen musste, wird voraussichtlich Gulacsi beim letzten Trainingslager-Match gegen den FC Liefering am morgigen Dienstag zwischen den Pfosten stehen.

Neben Gulacsi machen sich auch Routinier Fabio Coltorti (35) und der äußerst präsente Neuzugang Marius Müller (23) Hoffnungen auf einen Stammplatz im Kasten. So ausgeglichen wie in dieser Saison war der Kampf um die Nummer eins im RB-Tor noch nie. Durch seine Verletzung hat Gulacsi den leichten Vorsprung, den er als Stammtorhüter der Schlussphase der vergangenen Saison hatte, nun bereits aufgebraucht.