Syndesmoseband ist operiert worden

Hinrunden-Aus: Konrad Laimer fehlt RB Leipzig bis Dezember 

Die Verletzung von Konrad Laimer könnte sich als noch schwerwiegender herausstellen, als zunächst angenommen.

Von RBlive/msc Aktualisiert: 19.09.2022, 14:35
Ob Konrad Laimer noch in der Hinrunde wieder spielen kann ist zur Zeit fraglich.
Ob Konrad Laimer noch in der Hinrunde wieder spielen kann ist zur Zeit fraglich. imago/motivio

Im Kader von RB Leipzig schwinden einsatzfähige Spieler. Marco Rose hatte noch vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach betont, dass ihm bei fünf Ausfällen die Personeldecke langsam zu dünn wird. Nun fällt Konrad Laimer mehrere Monate aus.

Hinrunde beendet? Konrad Laimer erfolgreich operiert

Zwar entschieden die RB-Ärzte zunächst auf ein konservatives Vorgehen, nun wollten sie aber sicher gehen, dass das Band komplett heilt. Deswegen wurde der Österreicher am Montagmorgen operiert. Fit wird er frühestens zum Bayern-Spiel nach der Winterpause, denn seine Rückkehr im Dezember kommt zu spät für das letzte RB-Spiel 2022 gegen Werder Bremen (12. November).

Am vergangenen Wochenende fehlten neben Laimer auch Lukas Klostermann, Mohamed Simakan, Dani Olmo und Marcel Halstenberg. Nach den Wünschen von Vorgänger Domenico Tedesco war der Kader eher klein geplant, für die Vorstellungen Marco Rose müsste Leipzig eigentlich noch nachbessern.

Lange Pause aufgrund eines Knochenödems

Laimer fehlte schon Anfang August 14 Tage mit Problemen am Sprunggelenk. Jetzt wird er weitere elf Wochen nicht spielen können. Sein längster Ausfall von Sommer 2020 bis April 2021 ging auf ein Knochenödem im Knie zurück, das ihn eine ganze Saison kostete.