RB LeipzigEin Foul alle 38 Minuten: Nordi Mukiele spielt bei RB Leipzig am unfairsten

Von (RBlive/fri)  29.12.2020, 11:41
Packt gerne mal ordentlich zu: RB Leipzigs Nordi Mukiele (l.).
Packt gerne mal ordentlich zu: RB Leipzigs Nordi Mukiele (l.). imago/Contrast

Der Kicker hat die Bundesliga-Spieler mit der größten Foul-Anfälligkeit unter die Lupe genommen. Ganz oben in der Rangliste sind auch zwei Profis von RB Leipzig gelandet. Bei Christopher Nkunku vergehen gerade 42 Minuten, ehe er einen Gegenspieler regelwidrig am Weiterspielen hindert. Bei seinem französischen Landsmann Nordi Mukiele sind es sogar nur 38 Minuten. Der unfairste Bundesliga-Spieler ist Krzysztof Piatek von Hertha BSC Berlin (28 Minuten). In der Rangliste fehlen Akteure, die weniger als die Hälfte der möglichen Minuten absolviert haben.

Auf 90 Minuten gerechnet kommt Mukiele laut Online-Portal ligainsinder.de auf 2,31 Fouls. In der teaminternen Foul-Tabelle folgen der spärlich eingesetzte Alexander Sörloth mit 1,93, Nkunku mit 1,85 sowie die Mittelfeldspieler Kevin Kampl (1,64) und Tyler Adams (1,54.). Die wenigsten Foulspiele bei RB Leipzig leisten sich Dribbelkünstler Dani Olmo mit 0,33 je 90 Minuten und Innenverteidiger Willi Orban (0,61).