Einigung mit Paris Saint-Germain

Nordi Mukiele wechselt zurück in seine Heimat

Der Rechtsverteidiger kam 2018 aus Montpellier nach Leipzig. Er konnte sein immenses Potenzial nie ganz ausschöpfen. Nun sucht er eine neue Herausforderung an der Seite von Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe.

Von RBlive/hen Aktualisiert: 24.07.2022, 14:09
Bald Kollegen statt Kontrahenten: RB-Profi Nordi Mukiele und Paris' Stürmer Kylian Mbappé
Bald Kollegen statt Kontrahenten: RB-Profi Nordi Mukiele und Paris' Stürmer Kylian Mbappé (imago/ulmer pressebildagentur)

Der französische Abwehrspieler Nordi Mukiele steht kurz vor dem Abgang beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Der Pokalsieger habe sich mit Paris Saint-Germain grundsätzlich auf einen Transfer des 24-Jährigen geeinigt, berichtet u.a. die französische Sportzeitung "L'Équipe". Auch die Nachrichtenagentur berichtet von dem Wechsel.

Letzte Details zu klären

Es geht nur noch um Details des Wechsels. Zuvor hatte Mukiele Berichten zufolge bereits mit PSG Einigkeit erzielt. Auch der bekannte Transferexperte Fabrizio Romano twitterte am Sonntag, dass eine grundsätzliche Übereinkunft zwischen dem Spieler und beiden Klubs bestünde, lediglich Details sehen noch zu klären, u.a. ein Medizincheck.

Der Vertrag des Außenverteidigers bei den Sachsen endet am 30. Juni 2023. Eine Verlängerung soll Mukiele abgelehnt haben. Der Rechtsfuss kam 2018 für 16 Millionen Euro von Montpellier nach Leipzig. Spekuliert wird über eine fixe Ablöse vomn zwölf Millionen Euro plus Boni. Mukieles Talente gelten als vielversprechend, deren Verwendung als mangelhaft.

Ein Einsatz für Nationalmannschaft

Bei RB, wo Mukiele vornehmlich in einer Fünferkette auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kam, spielte 145 Partien, schoss zehn Tore und bereitete zehn vor. Sein letztes bemerkenswertes Spiel war das 4:0 gegen den Fc Augsburg kurz vor Ende der Saison, in dem er drei Treffer vorbereitetete. Allerdings hatte Trainer Domenico Tedesco in den Partien zuvor mehrheitlich auf den deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs gesetzt.

Bei RB wurde Mukiele zum Nationalspieler, wurde allerdings erst in die L'Equipe Tricolore einmal berufen. Mukiele soll nach dem portugiesischen Mittelfeldspieler Vitinha (früher FC Porto) und dem französischen Stürmer Hugo Ekitike (früher Stade Reims) der dritte Neuzugang des französischen Meisters in diesem Sommer werden.